frei von Viren und Bakterien
Kommunizieren ohne Mund-Nasen-Schutz
ohne Hände waschen, alle Seiten durchstöbern
Mindestabstand voll automatisch durch das Internet
mit mehr als nur einer Person online sein
keine Quarantäne, von überall erreichbar
und ganz wichtig, kein Toilettenpapier nötig.

Corona beeinflusst seit langem unseren Alltag und schränkt uns in vielen Dingen ein. Hier auf DreamCarisma.de kannst du jeden bedenkenlos im Forum treffen und jeder Zeit gefahrenlos kommunizieren.
Dein Besuch auf DreamCarisma.de bedeutet:

Eine Ansteckung, bzw. Übertragung von CoVid ist auf DreamCarisma.de völlig unbedenklich.


Hinweis: Beachte bitte ausserhalb von DreamCarisma.de die gesetzlichen Regeln!

Mitsubishi Carisma FAQ (Fragen & Antworten)

Immer wieder wurden im Forum allgemeine Fragen zum Carisma gestellt.
Um die Suche und Fragestellung im Forum zu vereinfachen, gibt es hier die Antworten zu häufig gestellten Fragen.

Weitere Ideen und Vorschläge für die "Carisma FAQ" können hier gestellt werden.

Carisma spezifische FAQ

Carisma Motor-Modell-Bezeichnung (DA0, DA2, DA4, usw.)

Einige sind häufig verwirrt, was die Angaben von DA0, DA2 usw. angeht. Viele Denken DA0 ist das alte (Vor-Facelift) Modell und DA2 sei das neue (Facelift) Modell. Diese Aussagen sind so nicht ganz richtig, weil was wäre dann z.B. mit DA4 und DA5 ? Hier einmal die genaue Erklärung, was nun was bedeutet:

Beginnen tut alles mit DA0 = die Bezeichnung generell für Mitsubishi Carisma. Sprich alle Carisma-Modelle, egal welche Motorisierung und Ausstattung sind DA0.

Die nachfolgenden Bezeichnungen geben Auskunft über die Motorisierung.

Bezeichnung  Hubraum Motor-Code
DA1 1.6 (1597) 4G92
DA2 1.8 (1834) 4G93
DA2 1.8 (1834) GDI 4G93
DA4 1.9 (1870) TD F8QT
DA5 1.9 (1870) DI-D F9Q1 / F9Q2
DA6 1.3 (1299) 4G13

Im übrigen findet man diese Angaben auch in den Fahrzeugschein / Zulassungsbescheinigung Teil I, unter "D.2 (Typ/Variante/Version)" steht bei allen Carisma-Modellen "DA0" und unter "E (Fahrzeug-Ident.Nr.)" steht in der Mitte der langen Nummer "DAx" (x = 1, 2, 4, 5 oder 6).

Hinweis: Weitere Informationen zu den einzelnen Modell-Ausführungen gibt es unter "Carisma Daten & Fakten".


Dieses Thema im Forum: Motorenbezeichnung
DAO, DA2 etc. Begriffserklärung
Sicherheits- & Wartungsdienst

Welche Leistungen genau beide Dienste beinhalten, zeigen dir folgende Grafiken:

Sicherheitsdienst
ist immer 1 Jahr bzw. 15.000 km* nach Auslieferung bzw. vorausgegangenem Wartungsdienst.

Sicherheitsdienst
Wartungsdienst
ist alle 2 Jahre bzw. 30.000 km* nach Auslieferung bzw. 15.000 km / 1 Jahr nach vorausgegangenem Sicherheitsdienst.

Wartungsdienst
* bei geringerer Fahrleistung gilt die Zeitangabe

Dieses Thema im Forum: Arbeitsinhalte Inspektionsintervalle
Carisma 90000er Durchsicht
Zier- / Seitenleisten geklebt oder gesteckt

Im Forum öfters angesprochen, wurde das Thema mit den Seiten-, bzw. Zierleisten, viele fragten sich ob die Leisten nur geklebt oder auch geklipt sind.
Um es kurz und schmerzlos zu machen:

Beim alten Modell (Vorfacelift) sind die Leisten an der Seite nur geklebt. Das heißt sie können einfach abgezogen werden. Der einzige Rückstand der bleibt ist der Kleber, der sich aber problemlos entfernen lässt.

Beim neuen Modell (Facelift) sind die Leisten ebenfalls geklebt, haben aber zusätzlich auf der Klebeseite kleine Führungsnasen, die in die vorgesehenen Löcher im Blech sitzen. Das heißt, zieht man die Leisten ab, bleiben kleine Löcher im Blech zurück, diese müssen dann zugespachtelt werden oder als Notlösung mit einem Seitendekor überklebt werden.


Dieses Thema im Forum: Seitenleisten enfernen, aber wie?
Seitenleisten entfernen?!
welchen Lochkreis & welche Radnabe gibt es

Beim Carisma gibt es nur 2 Lochkreise, das wäre zu einem 4x100 mit 56,10 Durchmesser Radnabe und zum anderen 4x114,3 mit 67,10 Durchmesser Radnabe und diese sind bei folgenden Carisma Modellen vorhanden:

Facelift
1,3l (60 kw) 4x114,3 x 67,10
1,6l (70 kw) 4x114,3 x 67,10
1,6l (73 kw) 4x114,3 x 67,10
1,6l (76 kw) 4x114,3 x 67,10
1,8l (90 kw) 4x114,3 x 67,10
1,8l (92 kw) 4x114,3 x 67,10
1,9l DI-D (75 kw) 4x114,3 x 67,10
1,9l DI-D (85 kw) 4x114,3 x 67,10
1,9l TD (66 kw) 4x100 x 56,10

Vor-Facelift
1,6l (73 kw) 4x114,3 x 67,10
1,6l (66 kw) 4x100 x 56,10
1,8l (103 kw) 4x114,3 x 67,10
1,8l (92 kw) 4x114,3 x 67,10
1,8l (85 kw) 4x114,3 x 67,10
1,9l TD (66 kw) 4x100 x 56,10

Die letzte Angabe ist der Durchmesser der Radnabe.


Dieses Thema im Forum: Lochkreis?
Bordcomputer (Facelift) - Rest-Km Anzeige ohne originalem Mitsubishi Radio

Immer wieder bei vielen eine große Frage, wenn das originale Mitsubishi Radio gegen ein anderes (nicht Mitsubishi) Radio ausgewechselt wurde ist, was passiert mit meiner Restkilometer-Anzeige.
Nun gut, die einfachen Einstellfunktionen, wie Helligkeit, Kontrast, Umstellung von Meilen auf KM, Umstellen von Durschnitsverbrauch L/100 km auf KM/L, lassen sich über die Bedienknöpfe unter dem Display steuern.
Wie das genau geht, wird in eurem Handbuch vom Carimsa erklärt.

Es gibt aber eine Funktion, die im Handbuch nicht erklärt wird, nämlich wie man die Restkilometer (die man mit der vorhandenen Tankfüllung noch fahren kann) anzeigen lässt, wenn kein originales Radio angeschlossen ist.
Dafür gibt es aber einen kleinen Trick, wo ebenfalls die Bedienknöpfe direkt unter dem Display benutzt werden.
Folgende Schritte sind zu tun:

- die Zündung sollte einige Zeit komplett aus sein
- linken Knopf (der ohne Bezeichnung) drücken und gedrückt halten
- Zündung an machen (Knopf immer noch gedrückt halten)
- wenn nun das Display angeht, mit dem rechten Knopf (SET) durchwählen (den linken Knopf immer noch gedrückt halten)
- nun kann zwischen "Verbrauch L / 100km" => "Durchschnittsgeschwindigkeit" => "Restreichweite mit aktueller Tankfüllung" gewählt werden.
Bordcomputer - Facelift


Dieses Thema im Forum: Display Cari 2000 (was geht nach Radioeinbau nicht mehr?)
Autoradio im Carisma Bj.2004
Bordcomputer ohne original Mitsu-Radio
Bordcomputer (Facelift) - Temperatur-Anzeige ohne originalem Mitsubishi Radio

Hierzu kann man sagen, das es mehrere Versionen des Displays für den Bordcomputer gibt.
Bei den ersten Facelift-Modellen wird auf dem Display leider keine Temperatur mehr angezeigt, wenn kein originales Mitsubishi Radio eingebaut ist.
Ab 2001 gab es eine neue Version die es zuläßt, dass auch ohne Mitsubishi Radios die Temperatur angezeigt wird.


Dieses Thema im Forum: Bordcomputer und Temperaturanzeige im Carisma
Bordcomputer (Facelift) - Temperatur-Anzeige zeigt "EE"

Zeigt das Display bei der Temperaturanzeige "EE" an, handelt es sich um einen Error (Fehler).
Um dieses Fehler zu beheben, sollte man einfach ein originales Mitsubishi Radio anschließen und wenn die Temperaturanzeige wieder einen Wert anzeigt, kann man das Radio wieder umbauen.


Dieses Thema im Forum: Anzeige nach Displaywechsel
Bordcomputer spinnt
Fernbedienung nach Batteriewechsel neu aktivieren.

Hier müssen wir zwei Dinge unterscheiden, einmal das anlernen und das neu aktivieren einer Funkfernbedienung.
Das Anlernen einer Fernbedienung geschied, wenn man sich z.B. eine Universal Funkfernbedienung oder eine ganz neue originale Mitsubishi Fernbedienung für den Carisma kauft. In diesem Fall sollte man zu einer Mitsubishi-Werkstatt fahren und sie neu Anlernen lassen.

Bei der anderen Angelegenheit, sprich die Fernbedienung neu aktivieren, weil man z.B. die Batterie ausgewechselt hat, ist es nicht notwendig zu einer Mitsubishi-Werkstatt zu fahren, da die Funkfernbedienung zu dem passendem Carisma schon angelernt ist und einfach neu aktiviert werden muss.
Das geschieht folgendermaßen:

- (die Funkfernbedienung ist geöffnet) neue Batterie einlegen
- dann den grünen Knopf (Unlook) drücken und gedrückt halten
- bei gedrückten Unlook das Gehäuse der Funkfernbedienung schließen

Nun sollte die Funktion der Funkfernbedienung wieder hergestellt sein und die ZV öffnen, bzw. schließen.


Dieses Thema im Forum: Funkfernbedienung
fernbedienung ZV geht nich mehr!
Fensterheber neu anlernen

Wenn einaml die Batterie abgeklemmt wurde, kann es sein, das die Funktion "Quick-Down" der elektrischen Fensterheber Schaltung nicht mehr geht.
Das heißt, sie muss neu angelernt werden, dazu geht man folgendermaßen vor:

- Zündung an
- jedes einzelne Fenster öffnen und dabei, wenn das Fenster unten ist, 4 Sekunden halten
- das selbe dann nach oben und so lange halten, bis man ein leises Klicken hört

Nun müssten die Fenster neu angelernt sein, wenn es nicht geklappt hat alles einfach nochmal wiederholen.


Dieses Thema im Forum: Scheibenheber funktioniert nicht mehr richtig
Leerlauf neu anlernen (Variante 1)

Wenn die Batterie einmal abgeklempt wurde und nach neuem anschließen die Drehzahl (im Stand) schwankt oder sogar der Motor aus geht, es vorher aber keine Fehler/Probleme gab, dann muss der Leerlauf neu angelernt werden.
Dazu folgende Schritte befolgen:

- Motor warmlaufen oder fahren lassen
- Batterie abklemmen und wieder anklemmen
- Motor starten und im Leerlauf stehen lassen
- Alle Verbraucher AUS (Licht (auch innen), Radio, Klima, 5kW-Amp)
- so den Motor 10 Minuten laufenlassen
- Alle Verbraucher AN (Licht, Fernlicht, Innenlicht, Klima, Heckscheibe, alles was greifbar ist)
- wieder 10 Minuten so stehen lassen
- Alle Verbraucher wieder AUS
- ein letztes Mal 10 Minuten so stehen lassen

Sollte nach dieser Prozedur immernoch Drehzahlschwankungen auftreten, folge den Anweisungen der 'Variante 2' !


Dieses Thema im Forum: Auto geht aus
Leerlauf neu anlernen (Variante 2)

Hier nun die Anweisung, wenn die Drehzahl schon längere Zeit aus unbekannten Gründen nicht richtig rundläuft und stark schwankt.
Diese Anweisung wird auch empfohlen, wenn z.B. nach Einbau eines offenen Luftfilters die Drehzahl schwankt.

- Motor Warm fahren/laufen lassen - nie in der Kaltlaufphase den Leerlauf anlernen
- Batterie abklemmen
- Zündung an und auf Position 4 "starten" drehen (damit sich alles entlädt)
- nach ca. 1 Minuten Zündung ganz aus (Position 1 "Lock")
- Batterie anklemmen
- alle Verbraucher (Licht, Lüftung, Radio) aus bzw. auf 0 stellen und Motor starten
- 10 Minuten ohne jegliche Veränderungen im Leerlauf laufen lassen
- nicht Bremsen, keine Türen öffnen etc.
- Dann so viele Verbraucher wie Möglich (auch Klima) dazuschalten und wieder 10 Minuten im Leerlauf laufen lassen.

Sollte der Motor unvermittelt ausgehen, muss die gesamte Prozedur von vorne begonnen werden.


Dieses Thema im Forum: Auto geht aus
Empfohlene Zündkerzen

Laut einer Information von Mitsubishi sind für den Carisma folgende Zündkerzen empfehlenswert:

Für den 1.8 GDI:
- NGK IZFR6B

Für den 1.3 und 1.6:
- NGK BKR6E-11
- Denso K20PR-U11
- Champion RC10YC4
- Bosch FR7DCU


Dieses Thema im Forum: Zündkerzen
Zündkerzen beim GDI 1.8 / 9.2001
Flüssigkeiten - Fassungsvermögen und empfohlene Mitteln

Ein Fahrzeug braucht zur ordnungsgemäßen Funktion auch viele Flüssigkeiten, wie z.B. Servolenkfüssigkeit, Motoröl usw.

Oft stellt sich beim selber nachfüllen die Frage, wie viel muss oder passt denn rein und vor allem was wird empfohlen.
Hier ist eine Übersicht was Mitsubishi Motors angibt.

1 Servolenkfüssigkeit
Menge: nach Bedarf
Empfohlenes Mittel: ATF DEXRON II
2 Motoröl
Ottomotor
Menge Ölwanne: 3,0 Liter (1300)
3,5 Liter (1600, 1800)
Menge Ölfilter: 0,3 Liter (1300, 1600, 1800)
Empfohlenes Mittel: Motoröl dessen SAE-Viskosität den Umgebungstemperaturen entspricht.
Für 0W-30, 5W-30, 0W-40 und 5W-40 nur ACEA A3 Klassifikation.
Nur folgende Klassifikationen verwenden:
ACEA: "For services A1, A2 oder A3"
API: "For services SG" oder besser
Dieselmotor
Menge Ölwanne: 4,9 Liter
Menge Ölfilter: 0,16 Liter
Empfohlenes Mittel: Motoröl dessen SAE-Viskosität den Umgebungstemperaturen entspricht.
Nur folgende Klassifikationen verwenden:
ACEA: "For services B2-96 oder B3-96"
API: "For services CF"
3 Bremsflüssigkeit
Menge: nach Bedarf
Empfohlenes Mittel: Bremsflüssigkeit DOT 3 oder DOT 4
4 Kupplungsflüssigkeit
Menge: nach Bedarf
Empfohlenes Mittel: Bremsflüssigkeit DOT 3 oder DOT 4
5 Waschflüssigkeit
Menge: 4,8 Liter
Empfohlenes Mittel: -
6 Motorkühlflüssigkeit
Menge: 6,3 Liter
Empfohlenes Mittel: Hochwertiges Kühlmittel auf Ethylenglykolbasis (einschl. 0,65 Liter im Ausgleichsbehälter)
7 Automatikgetriebeöl
Menge: 7,7 Liter
Empfohlenes Mittel: DIA QUEEN ATF SP III
- Mechanisches Getriebeöl
Ottomotor 1300, 1600
Menge: 3,4 Liter
Empfohlenes Mittel: ELF TPM 4447 75W-80W Getriebeöl
Ottomotor 1800 (GDI)
Menge: 2,2 Liter
Empfohlenes Mittel: API-Klassifikation GL-4 SAE 75W-85W oder 75W-90W
Dieselmotor
Menge: 2,1 Liter
Empfohlenes Mittel: Volvo Öl 97308
- Kältemittel (Klimaanlage)
Menge: 680 - 720 g
Empfohlenes Mittel: HFC-134a

Erklärung:
SAE = Society of Automotive Engineers

5W30 = Angabe für die Niedrig- und die Hochtemperatur-Viskosität, W = Winter.
Je kleiner die Zahl vor dem W, desto kältebeständiger ist das Öl.
Die Zahl nach dem W gibt die Viskosität bei Wärme an.
Je höher die Zahl, desto dickflüssiger bleibt das Öl bei hohen Temperaturen und dementsprechend belastbar ist der Schmierstoff.

ACEA = Association des Constructeurs Européens d'Automobiles (Verband der europäischen Automobilhersteller)
Dieser Ölcode besteht aus Buchstaben, die das Öl einem Fahrzeugtyp zuordnen, sowie einer Zahl, welche die Leistungsfähigkeit des Motoröls beschreibt. Dabei gilt, je höher die Zahl, desto leistungsfähiger das Öl. Die Buchstaben stehen dabei für folgende Fahrzeugtypen:
A: Pkw mit Ottomotor (Benziner)
B: Pkw und kleine Nutzfahrzeuge mit Dieselmotor
C: Pkw mit Otto- oder Dieselmotor mit modernen Abgasnachbehandlungssystemen (z.B. Partikelfilter)
E: Lkw mit Dieselmotor

API = American Petroleum Institut
Diese Spezifikationen sind auf amerikanische Motoren abgestimmt.
S für Ottomotoren
C für Dieselmotoren
Der zweite Buchstabe kennzeichnen die Leistungsfähigkeit des Öls.
Für Benziner sind aktuell die Klassen SJ, SL, SM und SN gebräuchlich. Vorherige Klassen (wie SF, SG) sind nur für ältere Autos geeignet. Die API-Klasse SA kennzeichnet zum Beispiel ein Motoröl ohne jegliche Additive, bspw. für Oldtimer.
GL für Getriebeöl

Dieses Thema im Forum: -
Maximale Felgengröße

Die maximale Felgengröße wird immer wieder nachgefragt. Meist wollen die User wissen, wie viel möglich ist, ohne etwas an der Karosserie machen zu müssen. Andere wollen wiederum sehen, was überhaupt am Carisma möglich ist.
Je nach Modelljahr gibt es Unterschiede, die wir euch hier aufzeigen wollen.
In Zusammenarbeit mit vielen Usern ist diese Tabelle entstanden und es wurden die gängigsten allgemeinen Infos gebündelt zusammen getragen.

Maximale Felgengröße

Alle Angaben sind selbstverständlich ohne Gewähr und können abweichen. Auch ist dieses Sammelsurium keine Garantie dafür, dass ihr auch genau diese Kombination eingetragen bekommt. Wir distanzieren uns hiermit auch von jeglichen Verbindlichkeiten, falls sich jemand auf diese Liste beruft.
Diese Infos sollen euch nur einen Ansatz geben, was ihr machen müsst, wenn ihr diese Rad-/Reifenkombi bei euch verbauen wollt. Bevor ihr euch Felgen blind nach diesen Infos kauft, solltet ihr immer erst den TÜV aufsuchen und dessen Meinung dazu einholen. Auch solltet ihr die Felgen erst mit eurem Fahrwerk testen, ob es bei Belastung schleift und dergleichen. Das wird allerdings normalerweise auch bei der Eintragung beim TÜV oder der entsprechenden Dekrastelle gemacht.

Im Allgemeinen lassen sich folgende Sachen festhalten:

Maximale Felgengröße ohne Bördeln:
- Felgenbreite 7 Zoll
- Felgengröße 16 Zoll Reifenbreite 195
- ET 35 oder größer

Bördeln ab:
- Felgenbreite 7,5 Zoll, ET 40
- Felgengröße ab 14 Zoll
- Reifenbreite 205...

Maximale ET:
- 28 bei PreFace

Reifenrechner:
- www.jennyxxx.de/index.htm
- www.reifensuchmaschine.de/reifen_rechner/reifenrechnen.htm
(unverbindliche Reifensimulationsrechner im Netz, lasst euch nicht von den Links abschrecken;
am 22.08.2010 zuletzt vom Team überprüft und für ok befunden.)


Dieses Thema im Forum: Maximale Felgengröße
Lampen und ihre Sockel

Bevor man die Amaturen, Rückleuchten oder sonstige Leuchteinheiten demontiert, um eine defekte Lampe zu wechseln, ist es nicht verkehr vorher zu wissen, welche Leuchtmittel überhauot verbaut sind.

Abblend- & Fernlicht H4
Standlicht T4W
Nebelscheinwerfer H3
Blinker vorne & hinten PY21W
Blinker Seite (Kotflügel) WY5W
Rück- & Bremslicht P21-W
Rückfahrlicht P21W
Nebelschlussleuchte P21W
Kennzeichenbeleuchtung (Flieheck) 2x Sofitte C10W
Kennzeichenbeleuchtung (Stufenheck) T20
Heckklappenbeleuchtung (Stufenheck) Sofitte 40-42mm
Kofferraum Sofitte 38mm
Einstiegs- & Innenbeleuchtung (Stufenheck) Sofitte 40-42mm
Handschuhfach Sofitee 40-42mm
Innenraumbeleuchtung 2x Sofitte C10W
vordere Leselampen ? T10 oder Sofitte 40-42mm ?
Heizung / Bedienelemente -unbekannt-
Tacho 4x T10 und 1x T5
BC - Display (nur Facelift) 3x T5

Dieses Thema im Forum: Lampensockel

Mitsubishi spezifische FAQ

Hier sind einige Fragen und Antworten die sich hauptsächlich an Mitsubishi-Fahrer richten.
Die Fragen und Antworten wurden von www.mitsubishi-motors.de übernommen.
Kann ich mit meinem Mitsubishi Benzin mit Bio-Ethanolzusatz tanken?

Bio-Ethanol (Ethylalkohol) wird durch biochemische Verfahren aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen.

Ethanol kann in Reinform (E100) oder als Mischkraftstoff mit einem Anteil an fossilem Ottokraftstoff (z.B. E85, E50) angeboten werden. Diese Kraftstoffe mit hohem Ethanol-Anteil dürfen von Mitsubishi Fahrzeugen nicht getankt werden.
Grund: Ethanol wirkt unter anderem korrodierend auf Leichtmetalle und Stahl. Bei hohen Ethanolkonzentrationen kann auch eine direkte Einwirkung des Ethanols auf Aluminium, Magnesium, Kupfer, und Zink erfolgen.

Für Mitsubishi Benzinfahrzeuge mit Benzin-Direkteinspritzung (GDI-Motoren) ist derzeit ein Bio-Ethanol Gehalt im Kraftstoff von max. 5% (E5) freigegeben. Bei einem höheren Ethanolgehalt sind Schäden nicht auszuschließen.

Für alle anderen Mitsubishi Benzinfahrzeuge ist derzeit ein Bio-Ethanol Gehalt im Kraftstoff von max. 10% (E10) freigegeben. Bei einem höheren Ethanolgehalt sind Schäden nicht auszuschließen.

Eine eigene Zumischung von reinem Bio-Ethanol, Ethanol oder Mischkraftstoffen mit höherem Ethanolanteil ist nicht freigegeben.

Kann ich mein Mitsubishi mit Biodiesel fahren?

Die Verwendung von Biodiesel ist von Mitsubishi bisher nicht freigegeben. Wegen der hohen Aggressivität gegenüber Gummi kann eine Langzeitverträglichkeit mit Kraftstoffleitungen und Dichtungen nicht garantiert werden. Hierbei erweist sich die uneinheitliche Qualität des Biodiesels als problematisch, denn anders als bei herkömmlichen Kraftstoffen wurde für Biodiesel noch keine verbindliche DIN-Norm verabschiedet.

Bei Verwendung von Biodiesel wäre, bedingt durch den geringeren Heizwert, mit einer leichten Verringerung der Motorleistung sowie einem Anstieg des Kraftstoffverbrauchs um ca. 10% zu rechnen. Darüber hinaus neigt Biodiesel stärker dazu, ins Motoröl überzutreten. Die damit einhergehende Ölverdünnung würde verkürzte Ölwechselintervalle erforderlich machen.

Da die Mehrkosten im Betrieb den Preisvorteil an der Tankstelle kompensieren, gibt es derzeit keine wirtschaftlichen Gründe, Biodiesel zu tanken.

Bringt die Verwendung von schwefelfreies Benzin (z.B. Shell Optimax) in Mitsubishi Fahrzeugen mit GDI Motoren Vorteile mit sich?

Alle derzeit auf dem europäischen Markt befindlichen Mitsubishi Fahrzeuge mit GDI Motor sind auf Super Bleifrei (95 ROZ) ausgelegt. Deshalb verspricht die Verwendung von "Shell Optimax" (99 ROZ) keine signifikante Verbrauchsersparnis. Angesichts der höheren Preise der neuen Kraftstoffe (bis zu 5 Cent je Liter gegenüber Super Bleifrei) lohnt der Umstieg allein unter finanziellen Gesichtspunkten nicht.

Für die Umwelt sieht die Bilanz positiver aus. Durch die Verwendung schwefelfreier Kraftstoffe lassen sich - nicht nur bei GDI Motoren - Kohlenmonoxid- und Stickoxid-Emissionen deutlich senken. Auch der Gehalt des krebsverdächtigen Benzols ist niedriger als bei herkömmlichem Benzin.

Die Additivpakete der neuen Kraftstoffe entfalten im Einspritzsystem eine hohe Reinigungswirkung. Bei Fahrzeugen mit Saugrohreinspritzung (MPI Motoren) werden eventuell vorhandene Verkokungen an Einlassventilen, Ansaugkrümmer und Einspritzdüsen verringert. Bei Fahrzeugen mit GDI Motor beschränkt sich die Reinigungswirkung auf die Einspritzdüsen, da der Kraftstoff direkt in den Verbrennungsraum eingespritzt wird. Die Additive wirken auch vorbeugend gegen neue Ablagerungen.

Ist es möglich einen Beifahrer-Airbag zu deaktivieren, um ein Kindersitz eizubauen?

Prinzipiell ist dies bei den meisten Modellen möglich. Wir raten jedoch davon ab, denn dann steht der Airbag auch für erwachsene Beifahrer nicht mehr zur Verfügung. Außerdem hat sich der Reboard-Kindersitz auf der Rückbank als sicherster Platz für kleinere Kinder erwiesen. Falls diese Lösung in Ihrem Fall nicht praktikabel ist, so kann Ihr Mitsubishi Partner den Airbag stilllegen. Dies liegt jedoch in Ihrer Verantwortung und muss durch den TÜV in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden.

Beim Einschalten meiner Klimaanlage macht sich ein modriger Geruch bemerkbar. Ursache und was kann ich dagegen tun?

Mit der Außenluft gelangen ständig Schimmelpilze und Bakterien in den Fahrzeuginnenraum. Die am Verdampfer der Klimaanlage kondensierende Feuchtigkeit bildet zusammen mit Staub einen guten Nährboden für die Mikroorganismen. Deren Stoffwechselprodukte können zu den beschriebenen Gerüchen und bei empfindlichen Personen sogar zu allergischen Reaktionen führen. Bei regelmäßiger Benutzung der Klimaanlage spült das Kondenswasser Staub und Sporen immer wieder weg. Wird dagegen die Klimaanlage nur selten genutzt, häufig auf Umluftzirkulation geschaltet oder das Auto überwiegend im Kurzstreckenbetrieb eingesetzt, so ist die Selbstreinigung des Verdampfers eingeschränkt. Dann kann es zu einer stärkeren Vermehrung von Mikroorganismen kommen.

Mit einer Klimaanlagen-Reinigung lassen sich die Gerüche und deren Ursache beseitigen. Ihr Mitsubishi Partner erledigt das in einer halben Stunde. Angesichts der steigenden Anzahl von Allergikern empfiehlt es sich, die Reinigung jährlich wiederholen zu lassen.

Ich habe gehört, man könne mit Leichtlauf-Motoröl 0W-30 seinen Verbrauch senken. Darf ich dieses Öl verwenden?

Bei Motoröl mit der Viskosität 0W-30 handelt es sich um ein hochwertiges Synthetiköl. Im Vergleich zu Ölen mit höherer Viskosität verringert es die Reibung in den geschmierten Bereichen. Beim Kaltstart kommt es zur schnelleren Durchölung des Motors. Abhängig von den Betriebsbedingungen lassen sich dadurch Verbrauchsvorteile von bis zu 5% erzielen. Darüber hinaus werden Motorverschleiß und Abgasemissionen verringert.

Ab Modelljahr 2001 ist in einigen Betriebsanleitungen von Mitsubishi Fahrzeugen Motoröl der Viskosität 0W-30 aufgeführt. Doch selbst wenn das nicht der Fall ist, können Sie 0W-Öle bedenkenlos verwenden.

Falls Sie von einem Mineralöl (15W-40) auf Synthetiköl umstellen, ist darauf zu achten, dass vorher ein Markenöl verwendet und die Ölwechselintervalle eingehalten wurden. Ansonsten könnten sich Ablagerungen gebildet haben, die vom Synthetiköl in kurzer Zeit abgelöst werden. In diesem Fall sollte nach dem Wechsel auf das Synthetiköl der nächste Ölwechsel etwas früher vorgenommen werden.