Die Suche ergab 2 Treffer

Zurück

DIY Einbau einer nachträglichen FunkFernBedienung

Beschreibung zum Nachrüsten einer Funk Fern Bedienung

Hinweise:

Die ZV des Carisma ist MINUS geschaltet. Es kann auch als Masse geschaltet bezeichnet werden.
Das ist WICHTIG für den korrekten Anschluß.

Die KABELFARBEN stimmen meistens NICHT mit MEINEN überein, also geht NUR von der POSITION der Kabel aus.

Auch KANN es sein, das die ZV nach dem Anschluss entweder gar nicht geht, oder verkehrt rum.
Mitsubishi hat sowohl Kabelfarbe als auch Anschluss nach Gutdünken gewechselt.

Wichtig. Falls Ihr ein Radio mit Codeeingabe habt, müsst Ihr diesen Bereithalten.
Wer den Code nicht mehr hat, kann mittels eines Starthilfekabels oder eines Zusatzkabels die Plusleitung provisorisch FEST mit der Batterie verbinden, da diese abgeklemmt werden muss.

Tut Ihr das nicht, funzt das Radio danach nicht mehr.

Werkzeug und Material:

Flachzange, Kreuzschraubendreher, Flachschraubendreher, 10.er Nuss mit Ratsche oder Ring-Maulschlüßel, Seitenschneider, 12 Volt Prüflampe, Isolierband, Abzweig-Verbinder, Kabelzange, Klettband oder Kabelbinder.
6 Abzweigverbinder, 1 Ringöse 6 mm Lochkreis.

Vorgehensweise:

Fahrertüre auf.
Verkleidung, da wo auch der Lautsprecher verbaut ist, abschrauben.
Die KLAPPE öffnen, die neben der Lenksäule ist, da ist oben auch eine Schraube.

Ist diese Verkleidung weg, die Lenkradverkleidung abschrauben. Sind 3 Schrauben, von unten gesehen gut erreichbar.

Nun sieht man auf die Verteilerplatte, wo das ZV-Relais sitzt.

https://www.niceice36.de/bilder/carisma/funk-fb/anschluss/bild001-zv-relais.jpg

Das rechte UND Linke Relais abziehen. Merken wo es war (obwohl die nur an ihren angetrauten Platz passen, aber sicher ist sicher.) Die oberen beiden Muttern (SW 10 mm) ausdrehen.

https://www.niceice36.de/bilder/carisma/funk-fb/anschluss/bild002.jpg

Die Verteilerplatte abheben, nachdem die Muttern entfernt sind.

https://www.niceice36.de/bilder/carisma/funk-fb/anschluss/bild003.jpg

Verteilerplatte etwas nach unten ziehen und drehen. So hat man genügend Platz, um an die Kabel ranzukommen.
Evtl. muss man da etwas mit KRAFT (also nicht reißen, sondern Gefühlvoll) nachhelfen.

An das dickere, rot/schwarze Kabel mit der Prüflampe testen, ob Dauerplus, also Strom, ohne Zündung anliegt.
An dieses Kabel kommt die Plusleitung der FFB, wie in der Beschreibung, die der FFB beiliegen SOLLTE, beschrieben. Evtl. kann es sein, das 2 oder MEHR Kabel an Dauerplus angeschlossen werden müssen, je nach Ausführung.

https://www.niceice36.de/bilder/carisma/funk-fb/anschluss/bild004.jpg

Die nachfolgenden Bildern zeigen euch, WO die Kabel der FFB für Auf und Zu kommen.
Ich lasse BEWUSST die Andeutung von Kabelfarben weg, da diese bei fast jedem Carisma-Modell anders sind.
Richtet euch AUSSCHLIEßLICH nach der POSITION der Kabel, da dies bei fast jedem Carisma GLEICH ist, bis auf evtl. AUF und ZU der ZV.

Hier ist die Vorderseite der Verteilerplatte.
Links beim Finger sitzt das ZV-Relais und dieser zeigt auf die Position des PINS für die Funktion AUF.
Auf der Rückseite also genau dieses Kabel suchen.
Relais wieder aufstecken, an das Kabel oder in den Zwischenspalt zwischen Verteilerplatte und Kabel die Prüflampe stecken, mit PLUS verbinden und die ZV manuell einmal AUF machen. Die Prüflampe muss nun KURZ aufleuchten.

Da dann das/die Kabel für die Funktion AUF mit einem Abzweig-Verbinder anschließen.

https://www.niceice36.de/bilder/carisma/funk-fb/anschluss/zv-auf001.jpg

Hier die Rückseite für die Funktion AUF. Bei MEINEM Carisma ist die Farbe Braun/schwarz.

https://www.niceice36.de/bilder/carisma/funk-fb/anschluss/zv-auf002.jpg

Als nächstes die Funktion ZU. Hier zuerst die Vorderseite:

https://www.niceice36.de/bilder/carisma/funk-fb/anschluss/zv-zu002.jpg

Und die Rückseite. Bei MEINEM ist die Kabelfarbe Braun mit silber Punkte, muss aber bei euch nicht so sein. Also IMMER nur nach POSITION richten, nicht nach Kabelfarbe.

An das Kabel oder in den Zwischenspalt zwischen Verteilerplatte und Kabel die Prüflampe stecken, mit PLUS verbinden und die ZV manuell einmal ZU machen. Die Prüflampe muss nun KURZ aufleuchten.

https://www.niceice36.de/bilder/carisma/funk-fb/anschluss/zv-zu001.jpg

WICHTIG:

Es KANN sein, das MEINE Belegung anders ist als eure.
Richtet euch danach, was passiert, wenn ihr MANUELL die ZV betätigt, während die Prüflampe angeschlossen ist. Es KANN sein, das bei euch ZU ist, was bei mir AUF ist.....


***
Kommen wir nun zum Anschluss der Blinker-Steuerung, FALLS das eure FFB unterstützt.
Wenn sie das NICHT kann, seid Ihr hier schon fertig. Lest weiter unten weiter.

Blinker-Ansteuerung:
Auf dem unteren Bild seht Ihr den Stecker, der für die Blinker relevant ist.
Versucht anhand der Bilder raus zu finden, welche Kabel die Richtigen sind. Die Kabelfarbe MUSS nicht die gleiche sein wie bei mir. Die Kabelfarbe KANN abweichen, bzw. VOLLKOMMEN anders sein.

Blinkerrelais einstecken.

Zündung einschalten und zuerst rechts blinken. Mit der Prüflampe überprüfen, an welchem Kabel, das IN ETWA an die gezeigte Position heranreicht, es die Prüflampe zum mitblinken bringt.

An dieses Kabel schließt Ihr das Kabel der FFB an, das für den rechten Blinker (oder auch Blinker 1) verantwortlich ist.

Das gleiche passiert dann mit links blinken.
Also linken Blinker einschalten.
Mit der Prüflampe überprüfen, an welchem Kabel, das IN ETWA an die gezeigte Position heranreicht, es die Prüflampe zum mitblinken bringt.

An dieses Kabel schließt Ihr das Kabel der FFB an, das für den linken Blinker (oder auch Blinker 2) verantwortlich ist.

https://www.niceice36.de/bilder/carisma/funk-fb/anschluss/blinker-anschluss006.jpg

https://www.niceice36.de/bilder/carisma/funk-fb/anschluss/blinker.anschluss001.jpg

https://www.niceice36.de/bilder/carisma/funk-fb/anschluss/blinker-anschluss002.jpg

https://www.niceice36.de/bilder/carisma/funk-fb/anschluss/blinker-anschluss003.jpg

https://www.niceice36.de/bilder/carisma/funk-fb/anschluss/blinker-anschluss004.jpg

https://www.niceice36.de/bilder/carisma/funk-fb/anschluss/blinker-anschluss005.jpg

Nun müsst Ihr MINUS der FFB anklemmen.
Dazu an die Ringöse (evtl. im Lieferumfang der FFB beigelegt, ansonsten kaufen) mit 6 mm Lochkreis die Kabel für MASSE anschließen.

ACHTUNG . MASSE , nicht die Minuskabel für die ZV.

WICHTIG!! JETZT die Batterie abklemmen. Ganz wichtig, bevor Ihr die ZV-.Einheit mit Masse verbindet.

Die Ringöse dann mit einer Mutter der Verteilerplatte an einen Stehbolzen selbiger festschrauben.
Auf guten Massekontakt achten.

Habt Ihr alles korrekt angeschlossen, kommt der erste Test.

Batterie anschließen.

Betätigt die ZV.

NUN kann es sein, das entweder GAR nichts passiert, oder das ganze Verkehrt funzt.
Also beim Druck auf "Auf" der FFB ist Zu am Auto, und ZU ist Auf.....dann müsst Ihr die Kabel für Auf und Zu an der Verteilerplatine tauschen......das kommt vor, weil Mitsubishi die Anschlüsse gewählt hat, wie sie grad Lustig waren. Und Ihr habt beim prüfen mit der Prüflampe falsch geschaltet.

SOLLTE es dennoch nicht gehen, kontrolliert zuerst, ob ALLE Abzweigverbinder RICHTIG zusammengedrückt sind und ALLE Kabel guten Kontakt haben. Vor allem die MASSELEIUNG mit der RINGÖSE muss guten Kontakt haben.

Batterie muss in der FFB eingelegt sein und VOLL sein. (Evtl. Kontrolleuchte beim Betätigen).

Im Grunde war's das.
Die ZV MUSS nun funtzen.
Tut sie das nicht, und IHR seid sicher, das alles KORREKT angeschlossen ist......wird wohl die FBB defekt sein.

Die letzten Schritte wären:

B]Batterie abklemmen[/B]

Alles zusammenbauen, die MASSE von der ZV NICHT VERGESSEN. Die Ringöse kommt HINTER die Verteilerplatte, nicht wie auf meinem Bild VORNE. (Musste erst wieder zusammenbauen, weil ich einige Bilder vergessen hatte.....ist bei mir JETZT auch hinten.)

Erst wenn ALLES wieder zusammengebaut ist, die Batterie wieder anklemmen.

Endkontrolle der ZV......Fertig für die "Normalen" Carisma.

Die GDI´s müssen jetzt den Leerlauf und die Fensterheber neu anlernen.
Fahrzeug starten und mind. 10 Minuten OHNE VERBRAUCHER im stand laufen lassen.
Sollte er ausgehen, neu starten.....solange bis er mind. 10 Minuten ohne ausgehen läuft.

Nach diesen 10 Minuten ALLE VERBRAUCHER einschalten, die es gibt.
Motor im Stand 10 Minuten laufen lassen.

Motor danach abstellen.
Zündung einschalten.
Fensterheber betätigen, den Schalter also niederdrücken und HALTEN.
Auf 3 zählen, aber langsam.
Fensterheber betätigen, den Schalter also ZIEHEN......auf 3 Zählen......

Das ganze macht Ihr mit ALLEN FH auf ALLEN Seiten, also Vorne Fahrer ALLE, dann Beifahrer und hinten alle, falls vorhanden.

Aber IMMER zuerst FAHRERSEITE anfangen und da erst ALLE betätigen, dann den Rest.

Fertig und freuen.

Wer noch eine Bestätigungs-Sirene (wie ich sie habe) anschließen möchte, macht das nach Anleitung der FFB......2 Kabel und gut ist.

Ich hoffe, diese Anleitung hilft euch, besser mit dem Nachrüsten zurecht zu kommen.

Falls Fragen......nur zu.

Und ja:

Kann ins DIY als ZUSATZ-Info.....der vorhandenen DIY.

LG
Martin
von NiceIce
02.08.2008 01:30
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln

Re: Toyota MR2 Turbo BJ 1992

http://mr2forum.de/

Da sind .pdf hinterlegt, auf was man achten muss ;-)

Habe die mal angehangen ;-)
von Koelschbloot
30.05.2012 10:33
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln