Willkommen auf Dream Carisma

...der traumhaften Welt, wo sich alles um den Mitsubishi Carisma dreht.
Hier gibt es ein großes Sammelsurium an Daten, Infos, Bilder, Videos, Erfahrungen und vieles mehr.

Tauche ein, in die Carisma-tische Welt.

Einloggen
Registrieren / Hilfe

Noch kein Account! Ich möchte mich jetzt:

Registrieren

Ich habe einen Account, aber:

Ich habe Login-Probleme.
  • Aktuelle Nachrichten
Mai 2016 29
Neuer Workshop - Scheinwerfer Wechseln (Facelift)
von carisma

BildBildBild
Die originalen Klarglas-Scheinwerfer (von Hella) am Carisma Facelift werden früher oder später über die Jahre durch die alltägliche Witterung blind oder bspw. durch Dreck/Schmutz und Waschvorgänge Stumpf.
Wer sich das aufwändige Aufpolieren ersparen möchte (wobei ich glaube das man durch Aufpolieren kein reinen Klarglas herstellen kann), kauft sich günstig neue Scheinwerfer, in der Regel sind diese von DEPO - Kostenpunkt zwischen 120-150 Euro das Paar.

Die DEPO Scheinwerfer sind oft nicht zu 100% Passgenau, oft ist das Spaltmaß zwischen Kotflügel und Scheinwerfer nicht so genau wie bei den originalen.

Ich habe dazu einen kleinen Workshop für Leute erstellt, die das erste Mal am Auto basteln, bzw. sich unsicher sind, wie sie an die Sache rangehen müssen oder sich teure Werkstattkosten ersparen möchten.
Der Aus-/Einbau geht relativ einfach von der Hand, wenn man auch die wichtigen Hinweise zum Stellmotor beachtet.

> Zum Workshop "Scheinwerfer Wechseln (Facelift)"
Antworten anzeigen0 KommentareKommentar schreibenKommentar schreiben
Apr 2016 20
Mitsubishi Abgas-Manipulation
von carisma

Bild
Mitsubishi-Präsident "Tetsuro Aikawa" | Quelle: Reuters

Nach dem großen Skandal der manipulierten Abgaswerte bei VW, gab nun erstmals ein Autohersteller selbst zu geschummelt zu haben - Mitsubishi.

Auf einer Pressekonferenz in Japan gab der Mitsubishi-Präsident Tetsuro Aikawa Manipulationen von Abgastests zu.
Er erklärte, "unzulässige Verfahren bei Tests des Kraftstoffverbrauchs" eingesetzt zu haben. Deren Ziel sei es gewesen, "bessere Verbrauchsangaben als die tatsächlichen Werte zu präsentieren".
"Die angewandten Methoden stehen nicht im Einklang mit den gesetzlichen Vorschriften nach japanischem Recht", teilte das Unternehmen mit.

keine Software, sondern Testbedingungen gefälscht
Genaugenommen wurde nicht wie bei VW an der Software geschummelt, sondern an der Testumgebung. Der Rollwiderstand der Reifen wurde untersucht und dabei festgestellt das die Reifendruckwerte gefälscht wurden.
Somit wurden bessere Verbrauchswerte beim Sprit erzeugt, um einen geringeren Schadstoffausstoß zu erzielen.

keine deutschen Modelle betroffen
Genau handelt es sich um die sogenannte Kei-Cars. Das sind die Modelle Mitsubishi "eK Wagon" und "eK Space" sowie die von Mitsubishi für Nissan zugelieferten Kleinstwagen Nissan "Dayz" und "Dayz Roox".
Die betroffenen Modelle wurden zwischen Juni 2013 und März 2016 angeboten. Der Verkauf wurde inzwischen gestoppt. Auf Mitsubishi entfallen 157.000 Fahrzeuge, Nissan ist mit 468.000 Einheiten betroffen.

Bei internen Untersuchungen wurden die manipulierten Verbrauchswerte entdeckt.
Mitsubishi entschuldigte sich bei seinen Kunden und Aktionären. Mit Nissan werde man über eine angemessene Entschädigung verhandeln. Zudem sollen die Untersuchungen nun auf Export-Modelle ausgedehnt werden.

negative Auswirkung an der Börse
Die Anleger reagierten panisch, wodurch die Mitsubishi-Aktien einen Einbruch um mehr als 15% hinnehmen muss, so stark wie seit fast zwölf Jahren nicht mehr an einem Tag. Der Marktwert des Unternehmens verkleinerte sich damit auf einen Schlag um 1,2 Milliarden Dollar.

Mitsubishi ist der sechstgrößte Autobauer Japans. Seit Ende der 1990er-Jahre steckt das Unternehmen immer wieder in Schwierigkeiten. Erst ließ die Asienkrise die Umsätze dramatisch einbrechen. Der Einstieg von DaimlerChrysler im Jahr 2001 brachte keine Trendwende für die Japaner. Als Daimler seine Anteile 2004 wieder verkaufte, war Mitsubishi praktisch bankrott.
Antworten anzeigen2 KommentareKommentar schreibenKommentar schreiben
Mär 2016 07
Autosalon Genf 2016 - Neues von Mitsubishi
von carisma

Bild
Auf dem 86. Genfer Automobilsalon präsentiert der für seine SUV-, Allrad- und Elektrokompetenz bekannte Japaner einige bemerkenswerte Fahrzeuge. Zu den optischen und technischen Highlights der wichtigsten europäischen Automobilmesse zählt zweifellos die auf der Tokio Motorshow 2015 erstmals gezeigte Studie „eX-Concept“ – ein kompaktes SUV-Modell mit markant-scharfer Linienführung, extrem dynamischer „Shooting Brake“-Karosserie sowie einem hocheffizienten elektrischen Antriebsstrang neuester Generation, der eine praxistaugliche Reichweite von 400 Kilometern sicherstellt.

Als „urbane Abenteurer“ kommen zwei neue Konzeptstudien auf Basis des aktuellen L200 Pick-Up und des kommenden ASX (Modelljahr 2017) nach Genf. Beide Fahrzeuge kombinieren traditionelle Merkmale der Mitsubishi SUV-Formensprache mit einer einzigartigen Farbkombination in „Mid-Grey“, versehen mit augenfälligen Akzenten in Orange sowie schwarzen Leichtmetallrädern.
Besonders interessant ist das markante Designelemente „Dynamic Shield“ welches eine weitere Interpretation der neuen visuellen Identität darstellt.

Offtopic:
"Form follows function", erläuterte MMC-Präsident Testuro Aikawa auf dem letztjährigen Genfer Autosalon.
"Historisch gesehen ist die seitliche Stoßfänger-Partie ein Erbe der Allradikone Pajero, sie vermittelt Sicherheit für die Passagiere und das Auto. Von dieser soliden Basis drückt unser neues Design eine Tradition aus - und ist zugleich eine Evolution dieser selben. Das bezeichnen wir als ,Dynamic Shieldʻ."


Über das neue Frontdesign hinaus verfügt der zukünftige ASX, in der europäischen Spezifikation, über weitere signifikante Neuerungen und Verbesserungen im Interieur Design. Für eine hohe Qualitätsanmutung sorgen im Innenraum hochwertige Materialien, stärker konturierte Rücksitze mit komfortablerer Polsterung und neuem Textildesign inklusive neuer Farben aller Sitzbezugsstoffe, sowie vielen weiteren Ausstattungsfeatures. Aufgewertet werden die ASX-Modifikationen durch einige optische Exterieur-Details, wie Kotflügelverbreiterungen bei den besser ausgestatteten Ausstattungsniveaus und 18-Zoll-Leichtmetallrädern in trendiger Speichenoptik.
In Europa wird der ASX (Modell 2017) ab September/Oktober 2016 lieferbar sein.

mitsubishi-geoseek-asx-genf-2016-1-jens-stratmann.jpg
Mitsubishi Geoseek ASX
mitsubishi-geoseek-asx-genf-2016-2-jens-stratmann.jpg
Mitsubishi Geoseek ASX
mitsubishi-geoseek-asx-genf-2016-3-jens-stratmann.jpg
Mitsubishi Geoseek ASX
mitsubishi-geoseek-asx-genf-2016-4-jens-stratmann.jpg
Mitsubishi Geoseek ASX


Quelle: Presse MMD, Auto-Blogger Jens Stratmann
Dateianhang Antworten anzeigen0 KommentareKommentar schreibenKommentar schreiben
  • Aktuelle Beiträge
    Letzter Beitrag
  • Aktuelle Kleinanzeigen

Wer ist online?

Insgesamt sind 5 Besucher online: 0 registrierte, 3 unsichtbare und 2 Gäste
(basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 3 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 736 Besuchern, die am 03.08.2016 22:42 gleichzeitig online waren.

Mitglieder: 0 Mitglieder
Legende: Administratoren, Globale Moderatoren, Hi-Fi Guru, Talk-Moderator, Werkstattmeister

 Weiterempfehlen


 Anmelden

Benutzername:


Passwort:


Mich bei jedem Besuch automatisch anmelden

Ich habe Login-Probleme.
Registrieren

willischoen49

Fahrschüler
Fahrschüler
Mitglied seit:10.Mär.2011

Benutzername Registriert
Excidious 25.08.2016
Carismafan2016 23.08.2016
Knecht Ruprecht 22.08.2016
hmm82 21.08.2016
vwedel 13.08.2016
blueracer 12.08.2016
Scherer 08.08.2016
cari85 05.08.2016
Vladka 03.08.2016
kirmessau 02.08.2016

Glückwünsche an:
cody33 (52)
Grip (24)
guentherralf1 (30)
kerblech (26)
MCT (27)
Morgen haben Geburtstag:
alexhn (26)
alexzzz (26)
Balu_84 (32)
berserkerbrot (29)
bUmmeL (26)
CarismaGT (31)
DomDom (31)
frank885 (34)
ise2 (46)
Roquilein (25)
Scarecrow06 (28)
st.grimm (30)
Tec960 (30)




 Das Team

Administratoren
carisma

Moderatoren
xx_angel77_xx
Jersey01
Beppo
Furious