Thema bewerten
Bewertungen: 0 - Durchschnittlich: 0.00 Bewertungen: 0 - Durchschnittlich: 0.00 Bewertungen: 0 - Durchschnittlich: 0.00 Bewertungen: 0 - Durchschnittlich: 0.00 Bewertungen: 0 - Durchschnittlich: 0.00


Probleme mit den Diesel-Motoren TD, sowie DI-D
(Motoren-Informationen & Details unter Carisma-Daten).

Moderator: Werkstattmeister

Forum-Regeln
Bitte beachtet bei Problemschilderungen darauf, das ihr auch Daten zum Auto, wie Modell, Motorisierung, Baujahr, usw. angibt, da es oft Unterschiede gibt und es durchaus relevant und wichtig ist zu wissen, um was für eine Ausstattung es sich handelt.
Alternativ können auch im Profil die Fahrzeugdaten angeben werden.
Viele Themen wurden auch schon behandelt und können über die Forumsuche oder in der Carisma FAQ gefunden werden.

Carisma 1,9 TD lässt sich nicht abstellen

Beitrag#1/10 von shpank » 12.04.2011 00:52

Hallo Schrauber!

Ich weiß nicht obs hier hingehört, aber ich finde es gehört zum guten Ton, sich beim ersten Post mal kurz vorzustellen.

Ich bin der Georg und habe vorgestern von meiner Nachbarin nen Carisma I mit 1,9 Liter TD-Motor (F8QT) zum basteln überlassen bekommen.

Grund dafür ist, dass er sich nicht mehr abstellen lässt und deswegen kein Pickerl mehr bekommt. Ich weiß zwar ein bisschen was über Autos und Motoren, doch diese Diesel-Technologie ist einfach Neuland für mich :)

Was wir schon versucht haben ist, das Abstellventil (oder wie auch immer das genau heißt) ausfindig zu machen. Ich vermute, dass das diese dicke Schraube mit Stromanschluss an der Kraftstofffilterhalterung ist. Abziehen des Steckers hat ihn nicht zum stehen gebracht, also gehe ich davon aus dass das Ding kaputt ist. Könnt ihr mich in meiner Vermutung bestätigen oder war ich gewaltig am Holzweg?

mfg

shpank

0

shpank
Fahrschüler
Fahrschüler
Themenstarter Themenstarter
 
Registriert: 10.04.2011
Erstellte: 2 Themen, 6 Beiträge
Danke: 0x erhalten, 0x gegeben

Beitrag#2/10 von Carisma DID » 12.04.2011 12:35

Ich vermute, dass das diese dicke Schraube mit Stromanschluss an der Kraftstofffilterhalterung ist.


Ich vermute du hast dort den Stromanschluss für die Filterheizung erwischt....jedenfalls ist es bei meinem DI-D dieser Stecker.

Ansonsten läuft der Carisma aber ohne Probleme oder wie?

Fehlercodes schon ausgelesen?

Such doch mal bei google nach dem Problem...ich glaube davon schon öfter gelesen zu haben speziell bei anderen Automarken.

MfG

Carisma DID

0

Wer Diesel fährt kann sich schnelles Fahren noch leisten ^^

Mitsubishi Carisma DID

Bild

Kawasaki ZR-7S

Bild
Benutzeravatar
Hobby-Tuner
Hobby-Tuner
Registriert: 29.08.2006
Erstellte: 88 Themen, 575 Beiträge
Danke: 15x erhalten, 5x gegeben
Auto: Mitsubishi Carisma 1.9 DI-D
Verbrauch

Beitrag#3/10 von Kodiak » 12.04.2011 18:48

Kann das auch Nachdieseln sein?
Kommt von undichten Einspritzdüsen.

0

MfG Kodiak
Nobody is Perfect!

98 er Carisma LX GDI 170Tkm ABS ,man.Klima,man.Drosselkl.,Trommelbremse H.
TSN.9644-352 Klassifikation:DA2A-LNJGL6
Autohobbywerkstatt
https://picasaweb.google.com/Kodiac2/Carisma18LXGDI98
Benutzeravatar
KFZ-Meister
KFZ-Meister
Registriert: 16.10.2009
Erstellte: 29 Themen, 2216 Beiträge
Danke: 187x erhalten, 112x gegeben
Auto: Mitsubishi Carisma GDI1 1.8
Bilder: 0

Beitrag#4/10 von NiceIce » 12.04.2011 20:24

Servas und Willkommen hier.

Beschreibe Dein Problem so genau wie möglich udn beantworte meine Fragen so genau wie möglich.

1.
Wenn Du den Schlüßel drehst, also den motor abstellst, bleiben die Kontrollampen aus oder gehen sie an?

Wenn an: Welche?

2.
Löse bei stehendem Motor die Mutter des Minuspols an der Batterie soweit, das du den Anschluß abziehen kannst.
Dann starte, dreh den Schlüßel auf Null und heb den Minuspol ab.
geht der Motor dann S O F O R T aus? Also in dem Augenblick, wenn der Minuspol die Batterie verlässt?

Dann schaun wir weiter. Es kann am Zündschloß liegen oder am Abschaltventil der Pumpe.

LG
Martin

0

Bild
Benutzeravatar
KFZ-Meister
KFZ-Meister
Registriert: 17.03.2008
Erstellte: 52 Themen, 2982 Beiträge
Danke: 82x erhalten, 2x gegeben
Auto: AMC Jeep Wrangler YJ 4.2 HP
Bilder: 2

Beitrag#5/10 von shpank » 12.04.2011 22:34

@NiceIce:

1.) Wenn ich den Zündschlüssel in die "AUS"-Position drehe, bleiben die Lampen alle aus. Beim starten hab ich dann wieder ganz normal Ladekontrolle, Öldruck und Motorsteuerungslampe.

2.) Kann ich leider erst morgen Nachmittag testen weils bei uns nur mehr 3 Grad hat, regnet und die Karre im freien steht.

@Carisma DID:

Ja er läuft ohne Probleme.
Das mit den Fehlercodes muss ich mir erst ansehn... Gibt sicher ne FAQ drüber oder so...

Und zum Thema Google: stundenlang hab ich die Datenkrake gefoltert, aber nix hat geholfen... Speziell zum Carisma TD hab ich nix gefunden...

0

shpank
Fahrschüler
Fahrschüler
Themenstarter Themenstarter
 
Registriert: 10.04.2011
Erstellte: 2 Themen, 6 Beiträge
Danke: 0x erhalten, 0x gegeben

Beitrag#6/10 von shpank » 16.04.2011 16:39

Sooooo... es gibt Neugikeiten.

Heute haben wir die Kiste mal in die Garage geschafft und das Abstellventil ausgebaut und untersucht. Abstecken des Steckers im Betrieb hat nix gebracht, außer dass die Check-Engine-Lampe anging. Ausgebaut und mit 12V versorgt hört man es klicken und ein bisschen Restdiesel raushusten.

Was mir aber aufgefallen ist: Wenn ich ihn abstelle und er weiterläuft, läuft er verdammt unrund.

Eine weitere Frage hätt ich noch: Wozu ist eigentlich dieses dreipolige Kabel, das an der rechten Seite in der ESP verschwindet? Das eine Kabel is das Abstellventil, das zweite der Gaspedalsensor, aber das dritte kann ich mir nicht erklären...

Brauch ich jetzt wirklich ne andere Einspritzpumpe? Kann mir jemand nen Händler empfehlen, der so was gebraucht vertickt? Oder hat noch jemand so n Ding rumliegen?

0

shpank
Fahrschüler
Fahrschüler
Themenstarter Themenstarter
 
Registriert: 10.04.2011
Erstellte: 2 Themen, 6 Beiträge
Danke: 0x erhalten, 0x gegeben

Beitrag#7/10 von Kodiak » 16.04.2011 18:14

Nachdieseln kommt ja nicht in Frage ,dann kauf dir erstmal n paar günstige Pumpen bevor du die Einspritzdüsen kontrollierst. :(

0

MfG Kodiak
Nobody is Perfect!

98 er Carisma LX GDI 170Tkm ABS ,man.Klima,man.Drosselkl.,Trommelbremse H.
TSN.9644-352 Klassifikation:DA2A-LNJGL6
Autohobbywerkstatt
https://picasaweb.google.com/Kodiac2/Carisma18LXGDI98
Benutzeravatar
KFZ-Meister
KFZ-Meister
Registriert: 16.10.2009
Erstellte: 29 Themen, 2216 Beiträge
Danke: 187x erhalten, 112x gegeben
Auto: Mitsubishi Carisma GDI1 1.8
Bilder: 0

Beitrag#8/10 von Alex86 » 16.04.2011 18:24

Noch ne Frage:

- Verbraucht der Motor ÖL ?

Bei meinem Kumpel war es der Turbolader der sich langsam verabschiedete. Und zwar waren die Lager schon undicht und es gelangte das ÖL in den Lader und wurde zusammen mit der Luft in den Motor gepustet. Und wie wir alle wissen können die Diesels auch mit Öl laufen, vorausgesetzt ist das Öl hat den dafür nötigen Zündpunkt erreicht, und das hat es, bei 90°C-Motortemperatur .

0

HU: Alpine CDA-117Ri + PXA-H100
FS:
TMT: Focal 6W2 (utopia)
HT: A25G
Amp FS: Nakamichi PA-4100
Sub: AS X-ION 12 Plus
Amp Sub: Audio System F2-300
Benutzeravatar
KFZ-Geselle
KFZ-Geselle
Registriert: 07.04.2009
Erstellte: 25 Themen, 1013 Beiträge
Danke: 2x erhalten, 0x gegeben
Auto: Mitsu Carisma 1.8GDI
Bilder: 0

Beitrag#9/10 von shpank » 16.04.2011 18:50

Also Öl braucht er keins, außer durch die undichte Ventildeckeldichtung...

Er hat das Problem immer, also auch wenn ich ihn nach 2 Tagen Stillstand im Kalten anstarte, 3 Sekunden laufen lasse und dann wieder abzustellen versuche. Also denk ich, dass es nicht vom Turbo kommt.

Kanns sein, dass dieses bekackte Ventil zwar öffnet, aber einfach nimmer ordentlich schließt? Das würd den unrunden Lauf nach dem "Abstellen" erklären...

Ich glaub ich werd am Montag einfach mal ordentlich zocken und mir so n Ventil beim lokalen Autoteilehöker holen... Und wenns der nicht hat, fahr ich halt zum Bosch-Service. Vielleicht haben die ja so n Ding da.

0

shpank
Fahrschüler
Fahrschüler
Themenstarter Themenstarter
 
Registriert: 10.04.2011
Erstellte: 2 Themen, 6 Beiträge
Danke: 0x erhalten, 0x gegeben

Beitrag#10/10 von shpank » 18.04.2011 17:09

Boah die Karre macht mich eckig!!!

Ich war heute in 7 (jawohl SIEBEN) Geschäften. Darunter die so hochgelobte, alles habende (auch Fremdmarken, is ja ne Lucas-Pumpe) Bosch-Niederlassung.

Und die größte Enttäuschung: Die Typen bei Renault (die haben den Motor schließlich zusammengedengelt) haben gemeint, das Ventil existiert nicht. Nichtmal im Ersatzteilkatalog stand das Teil.

Einzigst beim Mitsubishi-Händler meines geringtsten Misstrauens hätte mir das Ding bestellen können. Für stolze DREIHUNDERTFÜNFZIG EURO. Die sollten echt besser Schalensitze mit H-Gurten bereitstellen, wenn sie einem die Preise nennen...

In ner Autoverwertung hatten die dann ne Pumpe da, aber da hat das bekackte Ventil gefehlt. Morgen noch n Tag suche, dann werd ichs glaub ich aufgeben und das Original bestellen... Vielleicht krieg ich ja heute noch nen heißen Tipp...

0

shpank
Fahrschüler
Fahrschüler
Themenstarter Themenstarter
 
Registriert: 10.04.2011
Erstellte: 2 Themen, 6 Beiträge
Danke: 0x erhalten, 0x gegeben
Dieses Thema wurde verschoben: aus Carisma Probleme, nach Diesel-Motor: TD und DI-D, von carisma, am 11.02.2017 20:28.


  • Ähnliche Themen

Zurück zu Diesel-Motor: TD und DI-D

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast