Thema bewerten
Bewertungen: 0 - Durchschnittlich: 0.00 Bewertungen: 0 - Durchschnittlich: 0.00 Bewertungen: 0 - Durchschnittlich: 0.00 Bewertungen: 0 - Durchschnittlich: 0.00 Bewertungen: 0 - Durchschnittlich: 0.00


Probleme mit dem Mitsubishi Carisma, dann kann dir hier geholfen werden.

Moderator: Werkstattmeister

Forum-Regeln
Bitte beachtet bei Problemschilderungen darauf, das ihr auch Daten zum Auto, wie Modell, Motorisierung, Baujahr, usw. angibt, da es oft Unterschiede gibt und es durchaus relevant und wichtig ist zu wissen, um was für eine Ausstattung es sich handelt.
Alternativ können auch im Profil die Fahrzeugdaten angeben werden.
Viele Themen wurden auch schon behandelt und können über die Forumsuche oder in der Carisma FAQ gefunden werden.
Beobachter: APTYP92

Kondenswasser im Scheinwerfer

Beitrag#1/9 von Holschman » 06.07.2012 06:43

Ich habe einen Carisma 1.6 BJ2003.
In meinem rechten vorderen Scheinwerfer hat sich an der kompletten vorderen Scheibe Kondenswasser gebildet. Gibt es einen Tipp, wie das das wieder herausbekomme und wie ich verhindern kann, dass erneut Wasser eindringen kann?

Ich haber hier schon einmal etwas über "ein kleines Loch bohren" gelesen. Hat das schon einmal jemand von Euch erfolgreich durchführen können? Wo genau sollte denn am besten das Loch sein?

Zu allem Überfluss habe ich diesen Monat auch noch TÜV, da werde ich mit dem Wasser im Scheinwerfer wohl nicht durchkommen...

0

Holschman
Fahrschüler
Fahrschüler
Themenstarter Themenstarter
 
Registriert: 04.07.2012
Erstellte: 2 Themen, 7 Beiträge
Danke: 0x erhalten, 0x gegeben
Auto: Mitsubishi Carisma 2003 1.6

Re: Kondenswasser im Scheinwerfer

Beitrag#2/9 von carisma » 06.07.2012 09:10

Holschman hat geschrieben 06.07.2012 06:43:Ich haber hier schon einmal etwas über "ein kleines Loch bohren" gelesen.

Wenn du schon Wasser im Scheinwerfer hast, ist das ein Anzeichen dafür, das er undicht ist, ein Loch mach ihn nicht dichter.

Ich würde ihn trocknen (ausbauen und mit Heizlüfter oder so trocknen) und die undichte Stelle suchen und versiegeln/zukleben.

Wenn er vom Kondenswasser innen schon etwas unklar/verschmiert aussieht, gibt es auch noch die Möglichkeit den Scheinwerfer mittels Ofen auf zu machen.
Themen, wo es um das Öffnen geht:
Wie kann ich den Scheinwerfer aufmachen ?
Re: Scheinwerfer total trüb
Re: Scheinwerfer schwarz lackieren

0

:opa: Forum Anwendungsvorschrift:

if ($ahnung == false or $problem == true)
{ read Carisma FAQ; use SEARCH; use GOOGLE; }
else
{ use brain; make post; }
Benutzeravatar
Admin & Webmaster
Admin & Webmaster
Elite-Master
Elite-Master
Registriert: 14.04.2004
Erstellte: 363 Themen, 9072 Beiträge
Danke: 135x erhalten, 39x gegeben
Auto: Mitsubishi Carisma 1.8 GDI
Bilder: 7
Verbrauch

Re: Kondenswasser im Scheinwerfer

Beitrag#3/9 von Holschman » 06.07.2012 16:18

Ich hatte irgendwo gelesen, wenn man ein Loch an geeigneter Stelle macht, wo kein neues Wasser rein kommt, aber das Wasser welches im Schweinwerfer ist heraus kann, dass dies das Problem lösen kann.

0

Holschman
Fahrschüler
Fahrschüler
Themenstarter Themenstarter
 
Registriert: 04.07.2012
Erstellte: 2 Themen, 7 Beiträge
Danke: 0x erhalten, 0x gegeben
Auto: Mitsubishi Carisma 2003 1.6

Re: Kondenswasser im Scheinwerfer

Beitrag#4/9 von Furious » 06.07.2012 19:45

Du hast doch schon selbst festgestellt dass es sich um "Kondenswasser" handelt.

Dieses Wasser läuft nicht rein, sondern es kondensiert im Scheinwerfer. Daher auch der Name. ;-)

Bohrst du jetzt ein Loch rein, erhöht sich der Luftdurchsatz. Egal wo du bohrst. Logischerweise kommt dann auch mehr feuchte Luft in den Scheinwerfer. Und was macht die dort wohl? Richtig, sie kondensiert.

Also hör lieber auf Carisma, leg den Scheinwerfer trocken , dichte ihn neu ab und sei glücklich damit.

0

"Und noch immer sitzen wir hier.
Bestaunen, was wir nicht in Worte fassen können.
Verfolgen, was wir nicht einholen können.
Und doch lässt es sich mit einem Wort beschreiben:


Unvernunft

Was ist die Alternative?
Was ist, wenn wir alle Definitionen streichen müssen, um neu zu bestimmen wer oder was wir sind?"


(We Write The Streets, Format67.net)
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Garagen-Tuner
Garagen-Tuner
Registriert: 19.02.2007
Erstellte: 32 Themen, 2191 Beiträge
Danke: 204x erhalten, 29x gegeben
Auto: Mitsubishi Carisma 1.8 GDI
Bilder: 0

Re: Kondenswasser im Scheinwerfer

Beitrag#5/9 von Holschman » 08.07.2012 12:55

Könnt ihr mir vielleicht auch noch beschreiben, wie ich den Scheinwerfer ausbauen kann? Gerne auch ein Link (vielleicht mit Bilder). Habe über die Forumsuche nichts gefunden.
Eine Schraube oben habe ich gesehen, aber vermutlich gibt es ja auch noch unten Verschraubungen... was muss ich alles abmontieren, um an die anderen Schrauben heranzukommen und wie kann ich die anderen Dinge entfernen?

0

Holschman
Fahrschüler
Fahrschüler
Themenstarter Themenstarter
 
Registriert: 04.07.2012
Erstellte: 2 Themen, 7 Beiträge
Danke: 0x erhalten, 0x gegeben
Auto: Mitsubishi Carisma 2003 1.6

Re: Kondenswasser im Scheinwerfer

Beitrag#6/9 von Snake » 08.07.2012 13:03

wenn du vorm kühlergrill stehst und quasi von hinten auf den scheinwerfer schaust, sitzt eine schraube in der nähe des blinkers und 2 müssten oben aufm schlossträger sitzen... bin mir aber grad nich zu 100% sicher... einfach mal bisschen genauer schauen, meist erklärt es sich von selbst... :ok:

0

Benutzeravatar
Alter-Hase
Alter-Hase
Registriert: 24.08.2009
Erstellte: 124 Themen, 5130 Beiträge
Danke: 158x erhalten, 69x gegeben
Auto: Skoda Octavia III 1.4TSI
Bilder: 21
Verbrauch

Re: Kondenswasser im Scheinwerfer

Beitrag#7/9 von Holschman » 08.07.2012 14:49

Habs geschafft, Danke.

Oben war nur eine Schraube. Nachdem ich den Kühlergrill weggeschraubt hatte, war auch die dritte Schraube zu sehen und gut erreichbar.

Nun hab ich zwar den Scheinwerfer ausgebaut, aber so richtig eindeutig ist nicht zu erkennen, wo das Wasser hereingekommen ist. Es war war nicht nur Kondenswasser sondern ab Boden des Scheinwerfers war sogar noch recht viel Wasser.

Könnt ihr mir vielleicht einen Tipp geben, wo es üblicherweise am ehesten undicht wird.
Ist es sinnvoll, dass ich das Frontglas ringsherum versuche mit Kleber oder Silikon abzudichten?

0

Holschman
Fahrschüler
Fahrschüler
Themenstarter Themenstarter
 
Registriert: 04.07.2012
Erstellte: 2 Themen, 7 Beiträge
Danke: 0x erhalten, 0x gegeben
Auto: Mitsubishi Carisma 2003 1.6

Re: Kondenswasser im Scheinwerfer

Beitrag#8/9 von wölfchen » 08.07.2012 18:31

Holschman hat geschrieben 08.07.2012 14:49:...
Könnt ihr mir vielleicht einen Tipp geben, wo es üblicherweise am ehesten undicht wird.
Ist es sinnvoll, dass ich das Frontglas ringsherum versuche mit Kleber oder Silikon abzudichten?


Ja ist es, zieh die Dichtnaht einfach nach. Desweiteren schau ob der Deckel hinten richtig sitz und dichtet, und Blinker ebenso. Bei letzterem hatte ich schonmal dass eine der Nasen abgebrochen war und es dadurch undicht war.

0

Wir sind die Typen vor denen uns unsere Eltern immer gewarnt haben.

http://www.mitsubishi-carisma.de
http://www.japan-all-stars.de
Benutzeravatar
Garagen-Tuner
Garagen-Tuner
Registriert: 31.05.2004
Erstellte: 25 Themen, 1540 Beiträge
Danke: 40x erhalten, 28x gegeben
Auto: Netherland Cars Carisma 1.8 GDI

Re: Kondenswasser im Scheinwerfer

Beitrag#9/9 von APTYP92 » 08.07.2012 21:14

Was mir noch einfällt wär den Scheinwerfer backen. dann sollte der kleber ja wieder dicht werden.

Wenn einfach backen nicht klappt, kannst du den backen, öffnen und mit was neuem verdichten.

infos findest du dazu über die Forum-Suche.

Viel erfolg.

0

Benutzeravatar
Schrauber
Schrauber
Registriert: 25.09.2010
Erstellte: 9 Themen, 923 Beiträge
Danke: 40x erhalten, 22x gegeben
Auto: Mitsubishi Carisma 1.9 DI-D
Bilder: 10


Unterstützung: (*) Beitrage mit Links zu Amazon und Ebay sind Affililinks. Beim Kauf über diese Links, bekommt DreamCarisma eine Provision, ohne dass du dafür bezahlen musst.


  • Ähnliche Themen

Zurück zu Carisma Probleme

Wer ist online

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste