Thema bewerten
Bewertungen: 0 - Durchschnittlich: 0.00 Bewertungen: 0 - Durchschnittlich: 0.00 Bewertungen: 0 - Durchschnittlich: 0.00 Bewertungen: 0 - Durchschnittlich: 0.00 Bewertungen: 0 - Durchschnittlich: 0.00


Hier kann frei über Gott und die Welt gelabert werden - alles was nicht mit Autos zu tun hat.

Moderator: Talk-Moderator

Beobachter: frink89

Brauche Hilfe wegen Elektromotor

Beitrag#1/2 von musclecar » 07.05.2014 17:23

Hallo,
ich brauche Hillfe bei dem Thema Elektromotor. Bevor ich mich in einem extra Elektro-Froum dafür registriere, will ich mein Glück hier versuchen.

Schlagwörter Drehstrom, Asynchronmotor, Frequenzumrichter usw.
Ich studiere zwar Maschinenbau und habe auch Elektrotechnik gehört, aber dieses Gebiet gehört neben Chemie zu den Themen die ich auf Teufel komm raus nie verstanden habe. Je mehr ich versuche es zu verstehen, desto weniger verstehe ich eigentlich. :_(
Vielleicht kennt sich jemand hiermit gut genug aus, um mir helfen zu können.
Ich muss einen Prüfstand aufbauen, der einen Antriebsmotor braucht, ein Elektromotor eben.
Dieser muss bis zu 10000 U/min schaffen. Ist es möglich, dass er bei jeder Drehzahl das gleiche Drehmoment abgeben kann? Das Drehmoment würde bei etwa 4Nm liegen, also der Formel nach Leistung=Drehmoment*Winkelgeschwindigkeit, müsste er etwa 4,2 kW haben.
Wenn es jetzt keinen in dem näheren Leistungsbereich gibt, kann ich auch einen mit z.B. 10 kW nehmen und ihn herunterdrosseln auf 4,2 kW?
Schafft man das alles mit einem Frequenzumrichter?

Ich habe in der Werkstatt wo dieser Prüfstand aufgebaut werden soll, zwar Elektromotoren (die mit Wechselstrom laufen) gefunden die ich auch verwenden dürfte, doch auf ihren Metallplaketen wird höchstens eine Drehzahl von 3000 U/min angegeben. Ich habe gelesen, dass mit einem Frquenzumrichter die Drehzahl erhöht werden kann, aber nicht mehr als um Faktor 2?! Also wären das 6000 U/min.

Was für ein Motor bietet sich hier an? Drehstrommotor, Asynchronmotor (was auch immer der Unterschied zwischen den beiden ist)? Geld spielt wohl keine Rolle nach Aussage meines Betreuers. Wie richtig diese Aussage ist, wird sich wohl späzter zeigen :)

Danke im Voraus
gruß musclecar

0

Wenn ich groß bin, fahr ich Evo.
Benutzeravatar
KFZ-Geselle
KFZ-Geselle
Themenstarter Themenstarter
 
Registriert: 31.07.2007
Erstellte: 62 Themen, 1050 Beiträge
Danke: 2x erhalten, 3x gegeben
Auto: Mitsubishi Carisma 1.6
Bilder: 8

Re: Brauche Hilfe wegen Elektromotor

Beitrag#2/2 von frink89 » 08.05.2014 01:13

Ich bin kein Studierter oder ähnliches deshalb sind meine Aussagen ohne Gewähr :-)
Grundsätzlich ist es so das sich die Kennwerte des Motors darauf beziehen das er mit 400V und 50Hz betrieben wird. Der Frequenzumrichter macht aus den 50Hz beispielsweise 80Hz das heißt du müsstest die Kennwerte des Motors dafür berechnen. Soweit ich weiß gibt es auch teure Umrichter die über den Strom und die Amplitude das Drehmoment begenzen können ;-) evtl. ist es auch sinnvoll mit einem fixem Getriebe zu arbeite

(geschrieben per Mobile Phone)

0

Benutzeravatar
Hobby-Tuner
Hobby-Tuner
Registriert: 01.06.2010
Erstellte: 28 Themen, 627 Beiträge
Danke: 94x erhalten, 6x gegeben
Auto: Mitsubishi Carisma 1.8 GDI
Bilder: 12


Unterstützung: (*) Beitrage mit Links zu Amazon und Ebay sind Affililinks. Beim Kauf über diese Links, bekommt DreamCarisma eine Provision, ohne dass du dafür bezahlen musst.


  • Ähnliche Themen

Zurück zu Off-Topic

Wer ist online

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast