frei von Viren und Bakterien
Kommunizieren ohne Mund-Nasen-Schutz
ohne Hände waschen, alle Seiten durchstöbern
Mindestabstand voll automatisch durch das Internet
mit mehr als nur einer Person online sein
keine Quarantäne, von überall erreichbar
und ganz wichtig, kein Toilettenpapier nötig.

Corona beeinflusst seit langem unseren Alltag und schränkt uns in vielen Dingen ein. Hier auf DreamCarisma.de kannst du jeden bedenkenlos im Forum treffen und jeder Zeit gefahrenlos kommunizieren.
Dein Besuch auf DreamCarisma.de bedeutet:

Eine Ansteckung, bzw. Übertragung von CoVid ist auf DreamCarisma.de völlig unbedenklich.


Hinweis: Beachte bitte ausserhalb von DreamCarisma.de die gesetzlichen Regeln!

Thema bewerten
Bewertungen: 0 - Durchschnittlich: 0.00 Bewertungen: 0 - Durchschnittlich: 0.00 Bewertungen: 0 - Durchschnittlich: 0.00 Bewertungen: 0 - Durchschnittlich: 0.00 Bewertungen: 0 - Durchschnittlich: 0.00

Alles was mit dem optischen Styling am Mitsubishi Carisma zu tun hat.
(z.B. Bodykit, Felgen, Sportlenkrad, Amaturen, Sitze, Beleuchtung, ...)
(Bodykits verschiedener Hersteller findest du auch unter Carisma-Styling, Anleitungen zum Selberbasteln findest du unter Carisma-Workshop.)
DwKing 04.08.2009 17:21
Moderator: Werkstattmeister

Lack aufpolieren oder doch neu machen?

Beitrag#1/30 von DwKing » 04.08.2009 17:21

Heho ich bin das schon wieder :)

und zwar geht es diesmal um folgendes:

ich hab mir ja erst letzte woche einen cari gekauft in rot, an einigen stellen ist er ziemlich, ich sage mal blass, wahrscheinlich von der sonne. Wisst ihr wie man sowas aufpolieren kann und womit? oder sollte ich doch die ganze karre neu lackieren lassen?

ich mach morgen mal fotos wenn ich dazu komme aber vielleicht habt ihr ja jez schon ratschläge für mich :pleace:

0

DwKing
Autoputzer
Autoputzer
Themenstarter Themenstarter
 
Registriert: 01.04.2009
Erstellte: 23 Themen, 246 Beiträge
Danke: 2x erhalten, 0x gegeben
Auto: Mitsubishi Galant 2.5 V6

Beitrag#2/30 von freeeak » 04.08.2009 19:00

tja rot ist so ne sache...rote lacke bleichen immer recht schnell aus.

aber normal sollte das mit ner ordentlichen schleifpolitur (3M,Meguiars...)in grif zu kriegen sein.zumindest mal für die nächsten paar monate.
ohne maschine ist des halt ne schweine arbeit aber lohnt sich.

lass aber die finger von baumarkt oder atu polituren-die bringen bei kaputten lacken eigentlich garnix.geh zu nem richtigen aufbereiter und lass dich mal beraten was am besten wäre-evtl verkauft der ja auch was.


lackieren würde ich ihn erst wenn der lack einige kratzer hat und du evtl auch andere karosserieteile etc montiert hast.der lackierer will ja auch ordentlich kohle sehen;)

0

Hausfrauentip #21 : Salat schmeckt viel besser wenn er kurz vor dem servieren durch Steaks ersetzt wird

Bild

Bild
Benutzeravatar
Profi-Tuner
Profi-Tuner
Registriert: 04.08.2008
Erstellte: 61 Themen, 3636 Beiträge
Danke: 30x erhalten, 5x gegeben

Beitrag#3/30 von DwKing » 04.08.2009 19:13

also an ein paar stellen sind da auch kratzer drinne oder der lack geht auch teilweise mhh wie soll ich das nennen etwas ab? weiß nich wie ich es nennen soll.

Wie teuer wäre denn eine neue lackierung, meinet wegen die standart farbe wie sie drauf war, sprich rot, kommt man mit 1000€ hin?

0

DwKing
Autoputzer
Autoputzer
Themenstarter Themenstarter
 
Registriert: 01.04.2009
Erstellte: 23 Themen, 246 Beiträge
Danke: 2x erhalten, 0x gegeben
Auto: Mitsubishi Galant 2.5 V6

Beitrag#4/30 von Lösche Mitglied 535 » 04.08.2009 19:28

Um 1000 Euro ne Komplettlackierung? Nein, nie und nimmer.

0

Lösche Mitglied 535

Beitrag#5/30 von NiceIce » 04.08.2009 19:39

Servas.

In Austria und weit mehr als 1000 Euro?

Mein Jeep Cherokee wurde Rundum ohne Dach und Heckklappe neu lackiert, schwarz mit 2 Schichten Klarlack.

1000 Euro Glatt. Und ein Cherokee ist doppelt so groß flächenmässig wie ein Carisma.

Nur suchen, nachfragen und gut verhandeln........dann bekommst für 1000 Euro ne komplette Lackierung...natürlich kein metallic, aber Standard rot. Entsprechend Vorbereitet, also vorgeschliffen und abgeklebt.

Auch in Deutschland..

Aber als Dipl. FW für Restauration und Aufbereitung sage ich dir, das Du mit Geduld, einem guten Händchen und den richtigen Mitteln (und dazu zähle ich nicht Meguiars leider nicht) bekommst 90% hin.

Der Rest.......lebst entweder mit oder lässt Beilackieren, sozusagen Smart Repair.

Wichtig ist nur, das du nicht zuviel abschleifst, was bei so gut wie allen Leuten der Fall ist.
Genau deswegen wirds kurz drauf wieder matt.........meine Fahrzeuge halten mehrere Jahre, wenn fachgerecht nachbehandelt wird, und zwar mind. 2 mal im Jahr.

Letztlich zählt, wie geschickt Du bist, welche Mittel Du verwendest und wiegut Du darauf achtest, das regelmässig neu Versiegelt wird.

Weder Lackreiniger noch Schleifpolituren verwenden.

Einzig eine 2000.er Feinstschliffpaste (P80 genannt) darf maschinell angewendet werden, um EINEN Durchgang zu machen.

Der Rest wird mit 2 bis 4 Durchgängen mit einer perfekten Versiegelung gemacht, ebenfalls Maschinell.

Ich poliere sogar Plexiglas wieder auf 100% Durchsicht mit meinen Mitteln und Maschinen.

LG
Martin

0

Bild
Benutzeravatar
KFZ-Meister
KFZ-Meister
Registriert: 17.03.2008
Erstellte: 52 Themen, 2983 Beiträge
Danke: 82x erhalten, 2x gegeben
Auto: AMC Jeep Wrangler YJ 4.2 HP
Bilder: 2

Beitrag#6/30 von DwKing » 04.08.2009 20:14

scheint ja ein richtig übler aufwand für mich zu werden.


kannst du mir erläutern was du mit "richtigen mitteln" meinst?

0

DwKing
Autoputzer
Autoputzer
Themenstarter Themenstarter
 
Registriert: 01.04.2009
Erstellte: 23 Themen, 246 Beiträge
Danke: 2x erhalten, 0x gegeben
Auto: Mitsubishi Galant 2.5 V6

Beitrag#7/30 von NiceIce » 04.08.2009 20:47

Sicher kann ich das.........nur wird dir das jetzt auf die schnelle nicht weiter helfen.

Scholl P80 als Vorreinigung
Scholl Teflon Versiegelung als Versiegleung in 2 Poliergängen mit der Maschine.

Dann Scholl Teflon Versiegelung per Hand als Endversiegelung und alle 4 Monate.

Nur die Produkte bekommst nicht im handel, sondern nur im Fachverband der Europäischen Fahrzeugaufbereiter, als Firma oder eben durch eine Firma.

Und nur in Großabnahmemengen.

Vor ca. 1 Jahr hatte ich angebiten, entsprechende Sets zusammen zu stellen........wie immer viel Geschrei und am Ende nicht eine Bestellung.

Dafür jedem Menge " Hinweise" wie toll und Dufte Meguiars Produkte doch sind.

Opa und Otto Normal, der 2 mal im Jahr was auf dem Lack haben will, ist das Zeug evtl. zu gebrauchen, aber ein Fachmann wird bei Begutachtung der Verarbeitung und vor allem nach Prüfung der Schutz und Pflegewirkung alle Hände über dem Kopf zusammen schlagen, ebenso wie bei 1Z, Sonax usw........

Ich kann dir nach 25 Jahren Berufserfahrung nur 2 Hersteller Empfehlen, die halten, was sie versprechen.

Number One und Wellpro.

Google ist Dein Freund.

Was die Verarbeitung und das wie und warum angeht........Suche, meine Webseite oder Internet..........ich habs einfach zu Oft beschrieben, um es wieder zu tun.

Nicht Umsonst kostet eine Fahrzeugaufbereitung beim Fachmann zwischen 150 und 250 Euro...........

LG
Martin

0

Bild
Benutzeravatar
KFZ-Meister
KFZ-Meister
Registriert: 17.03.2008
Erstellte: 52 Themen, 2983 Beiträge
Danke: 82x erhalten, 2x gegeben
Auto: AMC Jeep Wrangler YJ 4.2 HP
Bilder: 2

Beitrag#8/30 von DwKing » 04.08.2009 21:24

Bild


ich hab mir alles durchgelesen auf deiner internetseite. Ich werde mich morgen mal nochmal schlau machen wo es diese Mittel zu kaufen gibt bzw. wo ich sie besorgen kann. Wenn ich alles habe werde ich mich dann auch an die arbeit machen. Du schriebst 4 stunden, ich brauche 7, dafür aber hoffe ich auch ein vernünftiges ergebnis.

Solange ich urlaub habe is die zeit da noch was zu tun :eat:

Ich danke euch erstmal , ich melde mich nochmal in dem thread wies den verlaufen is, bin gespannt wie das alles klappt aber mit NiceIce´s erklärung kann ja kaum was schief gehen :roll:

Schön das es sowas gibt..

0

DwKing
Autoputzer
Autoputzer
Themenstarter Themenstarter
 
Registriert: 01.04.2009
Erstellte: 23 Themen, 246 Beiträge
Danke: 2x erhalten, 0x gegeben
Auto: Mitsubishi Galant 2.5 V6

Beitrag#9/30 von carisma-k » 04.08.2009 21:30

eine lakierung bis 1000€ kann man hinkriegen
wurde bei uns hir gemacht aber nur von ausen spriech die teile so wie einstieg bereiche oder mottor,heckklappen ihnnen nicht
das wird aber nicht in irgend eine profi werkstat gemacht
ist aber schon ne lacker drann^^ nur zu info

0

rechtschreibungfehler schenke ich euch
Benutzeravatar
Hobby-Tuner
Hobby-Tuner
Registriert: 22.04.2006
Erstellte: 11 Themen, 578 Beiträge
Danke: 1x erhalten, 0x gegeben

Beitrag#10/30 von Lösche Mitglied 535 » 05.08.2009 05:51

Nice, was würde es denn kosten, wenn du mein Auto mit diesem Teflon Zeug versiegeln würdest?

0

Lösche Mitglied 535

Beitrag#11/30 von carisma1,6eurocool » 05.08.2009 18:59

Also ich als Lackierer, kann dir nur 3M ans herz legen!
Bei deiner Berufserfahrung NiceIce,hast wohl du recht, ich kenn halt nur 3M.

Aber über Meguiars muss ich dir voll und ganz recht geben!
Gibt da eine Schleifpaste zum Fehlstellen auszupolieren, die war nicht so so schlecht aber sonst....
Wie siehts mit deinen Produkten aus, sind die Silikonfrei und gibts da auch was zum aufpolieren von Fehlstellen?


Also 1000€ für ne Komplettlackierung verlange ich ja schon schwarz, wenn auch noch alles zum schleifen ist!

In ner Werkstatt wirst wohl mit mehr rechnen müssen aber handeln kannste ja mal versuchen.
Und falls du die Vorarbeiten selbst machst, frag vorher den Lackierer, ob er irgendwo beilackiert, etc.
Weis ja nicht wies in Deutschland mit den Preisen für Lack aussieht und obs da noch Unilacke als 2K gibt!
Das bekommst bei uns schon ziemlich schwer, da alles auf Wasserbasis umgestellt ist und auch Uni als 2 Schicht gespritzt, sprich mit Klarlack überzogen wird.


Mfg

0

carisma1,6eurocool
Autoputzer
Autoputzer
Registriert: 23.03.2009
Erstellte: 17 Themen, 310 Beiträge
Danke: 1x erhalten, 2x gegeben

Beitrag#12/30 von Beppo » 05.08.2009 19:05

sonst ab nach Polen haben zwei Kollegen von mir gemacht sieht wirklich super aus und rein an Arbeits und Materialkosten lagen sie bei ca 500 Euro (Ohne Spritgeld für hin und rückfahrt) Nagut war auch nur schwarz und weiß lackiert.

0

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Alter-Hase
Alter-Hase
Registriert: 17.09.2008
Erstellte: 70 Themen, 4179 Beiträge
Danke: 126x erhalten, 57x gegeben
Auto: Mitsubishi Carisma 1.8 GDI
Bilder: 22

Beitrag#13/30 von NiceIce » 05.08.2009 20:12

Stimmt. In Ploen haben wir einige Fahrzeuge machen lassen.

500 Euro komplett und das Ergebnis war astrein.

Zu Hellboy: Nur Versiegeln? Kannst selber machen, ist wie "polieren". Also auftragen, und abwischen, Fall erledigt. Hast ja Eh einen fast neuen Wagen.

Ich muss mich nur schlau machen, was die Teflon-Versiegelung mittlerweile kostet und wie die Lieferbedingungen sind.......so ne Literflasche hält ne Ewigkeit, weil sehr ergiebig.

Wenn ich es auftragen soll, musst herkommen......und für 30 Euro hast das drauf.
50, wenns Teile gibt, die man vorher behandeln muss.

carisma1,6:
Richtig, 3M kann ich auch bedingungslos Unterschrreiben, wenn man nicht die Grobe Paste nimmt.........die reibt mir zu viel am lack rum.
Aber die Finish-Paste ist auch sehr gut.

Number One und Wellpro sind selbstverständlich Silikonfrei, da auf Acrylbasis und Nanotec (aber wirklich in einem 1% Inhalt, nicht 0,1 wie alle anderen).

Und können bedenkenlos auf nassem lack angewendet werden. Trocknen lassen und abwischen wirkt dann aber erst nach der 2.ten oder 3.ten Behandlung.

Trocken aufgetragen gehts aber wie Staubwischen, wenn man gute Tücher verwendet.

Für Staubeinschlüße oder Fehlstellen/Lacknebel hat Wellpro seinen berüchtigten Kratzerentferner.......der ist mal richtig Klasse, sogar per Hand angewendet, wenn man mit den Kratzern arbeitet.

Übrigens:
Bestellmöglichkeit:
Number One = http://www.numberone-autopflege.de/

Wellpro = http://www.wellpro.de/

Mein Favorit für die Dauer ist und bleibt Number One, und das seit Jahren.

LG
Martin

0

Bild
Benutzeravatar
KFZ-Meister
KFZ-Meister
Registriert: 17.03.2008
Erstellte: 52 Themen, 2983 Beiträge
Danke: 82x erhalten, 2x gegeben
Auto: AMC Jeep Wrangler YJ 4.2 HP
Bilder: 2


Unterstützung: (*) Beitrage mit Links zu Amazon und Ebay sind Affililinks. Beim Kauf über diese Links, bekommt DreamCarisma eine Provision, ohne dass du dafür bezahlen musst.


  • Ähnliche Themen

Zurück zu Carisma Styling

Wer ist online

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste