Die Suche ergab 112 Treffer

Zurück

ganz einfach
jemand hat dir hinten eine falsche birne eingesetzt normal hast du beim bremslicht eine 2faden birne aber wenn nur eine einfaden birne eingesetzt wird, tritt dieser fehler auf
kosten für dich halt ein oder 2 birnen
übrigens wird dein bremslicht beim standlicht immer brennen!!!!
also richte es schnell!!!

mfg Tom
von maestro2589
29.10.2009 08:45
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln

Leerlauf-Stellservo prüfen.

Servas.

Hab für euch heute mal (da es ein thema auf Mitsutalk war) eine DIY gebastelt, wie Ihr beim GDI (und wohl auch alle anderen Carisma mit Drehzahl-Stellservo) diesen auf korrekte Funktion prüfen könnt.

http://www.niceice36.de/ncm/index.php?page=drehzahlservo-pruefen#main

Eine entsprechende Verlinkung darf gerne in die DIY-Abteilung.

Wieder ein Punkt mehr, der einem das Leben erleichtert und den Geldbeutel schont.

Sollten Fragen da sein........ich beantworte sie nach besten Wissen und Gewissen.

LG
Martin
von NiceIce
27.11.2009 17:09
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln

Also bei meinem Cari sind die Kreisläufe für Bremse und Kupplung säuberlich getrennt und haben auch getrennte Vorratsbehälter.

Sowohl im Bremsenkreislauf, wie auch im Kupplungskreislauf wird die
Hydraulik- oder Bremsflüssigkeit (egal wie mans nennt) auch schlicht
durch Alterung schwarz. Dann wirds allerdings höchste Zeit, die zu
erneuern, denn dann hat sie schon soviel Wasser "eingesogen", daß
ihr Siedepunkt weit unter 160° liegt. Im Kupplungskreislauf mag das noch gehn, da wird sie nicht heiß, aber im Bremskreislauf ist das
lebensgefährlich, weil Wasser bei 100° Dampfblasen bildet, die den
Druck nicht mehr übertragen - dadurch geht der Bremsdruck verloren!!!
von carismafreund
05.01.2010 00:07
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln

Die Hupe wird doch über ein Relais geschalten (siehe Bild).

Somit wäre noch eine Fehlerquelle, das eventuell das Relais hängt und einfach nur mal getauscht werden müsste. :)
von CariRalf
27.01.2010 11:04
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln

habt ihr mal die massepunkte an dem motor nachgeschaut unruhiger leerlauf könnte von einem gelösten massekabel kommen
von maestro2589
31.01.2010 15:12
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln


kleiner tipp wenn du etwas nicht kannst dann lass ne werkstatt ran sonst kostet es mehr

wenn ich jedes mal zur werkstatt gefahren wäre dann würde ich jetzt einen nissan micra fahren und hätte von nichts eine ahnung UND ich müsste immer wieder alles reparieren lassen. Also lass die leute mal probieren, von nichts kommt nichts. ;)
von Sancezz
13.02.2010 07:39
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln

Naja, nen neuen Motor würde ich nicht gleich kaufen!

Klickt es noch ein wenig oder garnicht mehr?
Wenn nicht, mal messen ob eine Spannung anliegt.
Zum Messen eventuell auch den Motor abstecken, da wenn der Motor einen Kurzschluss verursacht kannst auch auch nichts messen.

Ein Batteriewechsel sollte kein Grund dafür sein das der Motor durchbrennt.
von TobiDel
23.02.2010 09:59
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln

die leuchtet erst ab einem gewissen wischwasserstand
sobald der geber den stand als zu niedrig erkennt gibt er das signal
von maestro2589
25.05.2010 18:50
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln

Das schadet dem Kat nicht, dem schadet nur unverbrannter Kraft-
stoff, also "Anlassernuddeln" ohne Erfolg, oder kein Funke in einem
Zylinder.
Wenn der Tank leer ist, kann der Kat nicht mehr beansprucht werden.
von carismafreund
01.06.2010 12:04
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln

Servas.

Abgesehen davon, das ich noch keine Cari DID in den Fingern hatte, aber einen D4D im Besitz habe (Toyota Previa) könnten wir das Ausschlußverfahren einleiten.

Oder zusammen überlegen, wann ein Motor Problemlos im kalten Zustand läuft, bei zunehmender Wärme schlechter läuft.

Ein Direkteinspritzer Diesel benötigt für das Zündverfahren Wärme, soweit bei jedem Diesel gleich.

Also Glühkerzen.
Der Direkteinspritzer benötigt aber permanente Wärmezufuhr, also Glühstifte, die Nachglühen, auch wenn die Motortemp. bei 80 Grad liegt.

Da würde ich als erstes ansetzen und die Glühkerzen testen.

Sind die OK kann man mit ausgeschraubten Glühstifte dort einen Kompressionstest machen denke ich. (Beim Toyota geht das, aber ich weiss nicht, wies bei Mitsu ausschaut)

Dann würde als nächstes die Einspritzung anstehen.
Tröpfelnde ESD machen kalt kaum Probleme, heiss aber durchaus viele Probleme.

Letztlich kanns auch die HD-Pumpe sein, zu wenig Druck. Ob die Per MUT auslesbar ist, entzieht sich leider meiner Kenntnis, müsste man in Erfahrung bringen.
Ansonsten Manometer anklemmen.

Wie schauts mit dem KAT aus?

Ah, da fällt mir noch Unterdruck im Kraftstoff-System ein, sprich Tankentlüftung.
Also mal mit offenem Tankdeckel Probefahren.

Sind diese Punkte abgearbeitet, kann man ja weiter Rätseln. Leider.

LG
Martin
von NiceIce
25.07.2010 19:46
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln

Re: Fragenot! Autoreperaturen...

solche einfachen Reparaturen kann man doch selbst erledigen

sorry aber du redest puren schwachsinn.

es gibt leute die haben das gelernt oder sind einfach in der materie drin und machen des in n paar stunden und der bock läuft danach.

es gibt aber auch vereinzelt leute die grad mal den hebel für die haubenentriegelung finden und dann is einfach feierabend mit fachwissen.
die sehen dann ne landschaft aus blech und kabeln und schläuchen und sind froh wenn des ding vor ihnen normale geräusche von sich gibt und einfach nur läuft.

ich find n zahnriemenwechsel bei nem V8 mit 4 nockenwellen ohne spezialwerkzeug heute machbar.(es geht wirklich...)
vor n paar jahren hätt ich mich an sowas nicht unbedingt rangetraut ohne jemanden der des schonmal gemacht hat und mir sagt wie´s geht.
von freeeak
20.09.2010 18:29
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln

Die Ladekontrollleuchte leuchtet eigentlich nur dann auf wenn ein Spannungsgefälle von der Batterie in Richtung Lichtmaschine besteht, was im Normalfall nicht so ist.
Denn dann wird die Batterie auch nicht mehr geladen. (daher die Bezeichnung: Ladekontrolleuchte).

Also zB. Batterie hat 13 V und die Lichmaschine "produziert" nur 11,5 V oder gar nix.
Das deutet wie schon erwähnt meistens auf nen Defekt an/in der Lichtmaschine hin (oft auch die Gleichrichterdioden oder Schleifkontakte), aber evt. auch auf irgendwelche oxidierten Kabelanschlüsse.
Bei gaaaaanz niedriger Motor-Drehzahl kann es auch mal vorkommen, dass die LiMaschine noch nicht genügend Strom produziert.
von Gruener-Carisma
02.11.2010 20:27
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln

Aber wird die batterie erst nicht im Laufe der Fahrt aufgeladen?

Der Ladevorgang der Batterie beginnt sobald die Lichtmaschine läuft. Während der Motor läuft werden alle elektrischen Geräte über die Lichtmaschine mit Energie versorgt. Die Batterie dient mehr als Energiespeicher für das Motor anlassen bzw. Stromversorgung bei abgestellten Motor.
von CariRalf
12.11.2010 10:10
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln


nein hat er nicht. ist kein opel oder vw.

Was hat das denn mit VW und Opel zu tun? Es is einfach mal dumm den Kabelbaum nich zu trennen. Beim alten Clio is der z.B. drei geteilt. Innenraumkabelbaum -> Zwischenkabelbaum -> Motorkabelbaum.
Das hat was mit Wartungsfreundlichkeit zu tun.
Vielleicht sollte man mal aufhören alles durch die Markenbrille zu sehen und sich eingestehen, dass die eigene Marke nicht zwangsläufig die Krone der Schöpfung sein muss...

Zurück zum Thema:
Da der Kabelbaum anscheinend nich trennbar ist, entschuldige ich mich für meinen Beitrag weiter vorn.
von Sph1nX
13.11.2010 11:11
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln

denke nicht das das was bringen wird.
am besten fährst mal zu mitsu und lässt den fehler auslesen.

könnte mir nen defekten motortemperatursensor,luftmassenmesser,positionsgeber oder evtl auch lambdasonde vorstellen.
alles wäre mit startproblemen,leerlaufschankungen und MIL leuchte zu haben.

vielleicht zieht der auch nur irgendwo falschluft.
oder auch n problem vom drosselklappenpoti.

ohne fehlerspeichereintrag ist das eher hellsehen :D
von freeeak
04.12.2010 20:16
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln

Re: Startprobleme

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen:

Servas Susi, versuchen wirs mal.
Folgendes: Mein Auto springt ab und zu nicht an, also der Motor dreht zwar aber ganz langsam mit Aussetzer und springt nicht an!


Das musst jetzt mal etwas genauer Erklären.
Ich verstehe es so:
Der Anlasser dreht, aber eher langsam.
Ab und an scheint dabei der "Motor" zu stecken, also der Anlasser dreht nicht mehr.

das geht so ca. 20min, dann starte ich vielleicht zum 20.x und dann springt er wieder an als ob nie was gewesen wäre.

Ist mir heute 2x passiert. Hat das wer von euch vielleicht auch bei seinem GDI??? Oder Tip, was es sein könnte??? Danke
lg Susi

Also, so wie ich das nun Interpretiere, hat es etwas mit dem Anlasser zu tun.
Bleibt die Frage, woran es nun liegt, das er zu langsam dreht.

An der Batterie an sich glaube ich nicht so recht, da 20 Versuche eine schwache Batterie wohl platt macht, dann also gar nix mehr geht.

Schau zuerst mal, wie die Kontakte an der Batterie aussehen und mach da mal sauber.

Dann die Kabel am Anlasser, soweit man dazu kommt.

Und letztlich: Komm halt mal rüber, wenns das Wetter zulässt.
Hat der Anlasser was, werd ich das merken.

Oder kannst mal ein Video mit Ton machen, das man hört, wie der Anlasser funzt?
Würde auch helfen.

LG
Martin
von NiceIce
04.12.2010 23:01
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln

Also wegen den Spiegeln weiss ich nich genau, aber ich habe noch die Stellmotoren hier, falls du neue brauchst. Allerdings würde ich an deiner Stelle einfach mal den Verstellknopf ausbauen und ggf reinigen. Einige elektrische Funktionen am Carisma "rosten" ein, wenn sie dreckig werden.

Pfropfen gibts auf jeden Fall. Wölfchen hat sowas drin, Eleanor auch. Daher muss es was geben :D

Wenn er aber drin bleiben soll und NICHT geht, hab ich auch hier ein Ersatzteil parat :D
von xx_angel77_xx
15.01.2011 23:37
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln

Meine Güte. Was für eine Diskussion hier!

Damit ich auch mal meinen Senf dazu gebe:

Thema Fahranfänger:
Für mich ist jeder mit zu wenig Fahrpraxis Fahranfänger. Die Grenze zieh ich persönlich bei ca. 100.000km. Und ich kann Carisma146 nur zustimmen. Da sollte es eine Reglung geben für Leistung, Höchstgeschwindigkeit und Gewicht/Leistungs-Verhältniss (wie bei Motorädern). War damals selbst anderer Meinung, als mir mein Dad den alten Passat Kombi mit 90PS aufgeschwatzt hat. Im nachhinein muss ich sagen das ich was mit mehr Leistung bestimmt zerlegt hätte - und mich dazu.
Und Sprüche wie
...nicht meiner schuld eig sind ja die streudinste schuld weil sie nciht gestreut haben ....
zeugen nicht nur von zu wenig Ahnung sondern auch fehlendem Verantwortungsbewustsein.

Zum Thema GDI:
Ist ein klasse Motor wenn man die Macken kennt. Also anständig informieren (Threads gibt es hier genung, einfach mal lesen), BLASTERN (weils das wirklich raus reißt) und nach nem großen Kundendienst mal anständig frei fahren.

Und zu guter letzt das Thema offener Luftfilter:
Ein offener Luftfilter kann, genauso wie ein Sportauspuff, Leistung bringen. Allerdings gibt es dafür auch ein paar Vorraussetzungen: Der Ansaugweg sollte kürzer, und nicht länger werden (also nix mit 10 Meter Rohre zu ner passenden Stelle verlegen), die Kaltluftzufuhr sollte gewährleistet sein und zu guter letzt: Die Software muss angepasst werden.
Das System muss aufeinander abgestimmt sein damit man Leistung dazu kriegt und nicht verliert. Früher wars das einstellen des Gemischs am Vergasers und des Zündzeitpunktes am Verteiler, heute läuft alles übers Steuergerät.

Achja. Und @ Silver Angel:
...Der GDI wurde hier in Holland (wo er auch gebaut wurde) meistens an Menschen verkauft die einen Wohnwagen haben ...
Ich WEIß ja, das wir unsere Vorurteile gegen Holländer und Wohnwagen haben, aber musst du uns auch noch daran erinnern? :haha:
von Furious
20.01.2011 18:04
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln

Sensoren sind um das auto herum platziert .. bei einem aufprall messen sie intensität des aufpralls und geben das weiter am steuergerät der diese daten bearbeitet und enscheidet ob er den pyrotechnische Treibsatz zündet und somit airbag auslösst oder nicht
von wartech24
15.02.2011 18:25
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln

Schau Dir mal das Rückschlagventil der Kurbelgehäuseentlüftung an.
Bei Autobahnfahrt schäumt das Öl auf und bei kaputtem Ventil wird das dann mit angesaugt und verbrannt. Der Verlust ist erheblich.
von gelöschtes Mitglied 3653
25.02.2011 17:23
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln

Servas.

Mal die Verkleidung abnehmen und unter dem Gummi des Stellmotors etwas WD40 einsprühen.

Ich denke, das sich da Dreck versammelt hat, der den Stellmotor behindert.

Auch alle Verbingungen zum Schloß einsprühen kann Abhilfe schaffen. Was schwer läuft kann oft hängen bleiben.

LG
Martin
von NiceIce
13.03.2011 23:13
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln

Das ist keine Sicherrung. Das ist nur der Schalter vom Rückwärtsgang der defekt ist. ;)
von Gigi
17.05.2011 04:03
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln

das einfachste ist, du bringst den wagen zu ner vertragswerkstatt und lässt ihn dort mal kurz durchchecken, lässt dir alle fehler ausdrucken und gehst dann zurück zu den händler.

entweder gibt er dir noch einen nachlass oder repariert die sachen die defekt sind.

möchte er dies nicht machen, kannst du von der vertrag zurücktreten und gebst den cari zurück.
von germansoldier
20.05.2011 08:22
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln

jede art von licht (neben dem normalen fahrlicht), die nach außen strahlt, ob indirekt oder direkt, ist verboten!

deswegen is ja auch die ubb verboten...

machbar is es ohne probleme, aber nich erlaubt... unter keinen umständen, egal wie du sie verbaust... es ist in deutschland VERBOTEN...
von Snake
31.05.2011 12:07
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln

... das die Autos meistens überladen sind, ...

Spaßvogel, hm? Bei uns gab´s genau 2 Montagefahrzeuge die nicht überladen waren. Und stell dir vor: einer davon gehörte zur Straßenbeleuchtung. ;-)
Der andere war von der Telekomunikationsabteilung.

Und völlig überforderte Dämpfer sind bei fast allen dieser Fahrzeuge normal.
Aber solang dir dein Chef nicht 325er Bereifung rund um gesponsert hat kriegst das Teil noch immer nicht umgeschmissen. Zudem hat dein ESP auch was dagegen.
Um den trotzdem umgeschmissen zu kriegen hättest erst den Wagen aufschaukeln müssen. Was dein ESP wieder unterbindet.

Und zu deiner Dame: Alles was du weißt, ist dass sie kurz angehalten hat. Dass sie wegen dir angehalten hat ist nur eine Mutmaßung von dir. Vielleicht hat se auch nur ihren Kids gewunken oder nem Eichhörnchen beim schei*... zugesehen. Du weißt es nicht.

Und dass ist das worauf ich raus wollte: Andere Verkehrsteilnehmer können auch Fehler machen. Und deine Aufgabe ist es den Fehler rechtzeitig zu erkennen und dafür zu sorgen dass aus dem Fehler kein Unfall wird.
Schon mal auf der AB abgedrängt worden weil der andere dich einfach übersehen hat (aus Absicht jemand völlig Fremden abzudrängen wäre ja sinnlos)? Und was wäre passiert wenn du demjenigen nicht ausgewichen wärst?

Aufregen lohnt sich nicht. Erkennen, Reagieren, und für die Zukunft daraus lernen.
von Furious
24.06.2011 11:33
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln

Re: Ist das normal bei der Kupplung?

Aber Leuts........

Was bedeutet denn im Fachchinesisch " entlastete!! Kupplung" ?
In dem Bereich von ca. 85 mm bis 0 mm (0 = Anschlag, also voll durchgetreten) muss die Kupplung VOLLKOMMEN trennen.

Oder andersrum:
Ab 85 mm Pedalweg von Unten nach Oben muss die Kupplung anfangen zu greifen. Es kann aber durchaus etwas mehr Weg zusammenkommen, bis sich die Kiste in Bewegung setzt.
Aufgebockt sollten sich die Räder allerdings anfangen zu drehen, wenn 85 MM erreicht sind.

Das Pedal geht IMMER bis auf den Anschlagpunkt, oder eben das Bodenblech, wenn kein Anschlag vorhanden.

Liegt der Schleifpunkt der Kupplung oberhalb 85 mm (also von unten nach oben) ist die Grundeinstellung (verstellbarer Nehmerzapfen?) falsch, Aufnahme verbogen oder Druckplatte verzogen, oder oder oder.

Kommt die Kupplung eigentlich sofort, Druckplatte oder Nehmerscheibe fertig, Luft im System oder Undichtheit.

Ich hoffe, ich konnte Aufklären.

LG
Martin
von NiceIce
12.09.2011 21:37
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln

Re: Brauche dringend Teilegutachten o. ä. für FK- Federn


Ich persönlich würde mir keine Sicherheitsrelevanten Teile von FK holen, da sie aus meiner Sicht mit "NoName" zu vergleichen sind. Und ich hätte schlichtweg Angst davor, dass in ner Kurve ne Feder bricht.

Das ist jetzt mein drittes Fahrzeug mit FK- Federn oder FK- Dämpfern. Bisher hatte ich keine Probleme oder Defekte an den entsprechenden Bauteilen.
Wenn ich alleine fahre gehe ich auch gerne mal ans Limit des Fahrzeugs. D. h. kein ESD hält länger als 50T km und mein Fahrwerk muß einiges aushalten. (Damit jetzt keiner behauptet, dass es darauf ankommt wie schonend man fährt.)
Ein Freund von mir fährt auch mit einem FK- Fahrwerk (Sein 213 PS Omega hat ein Leergewicht von über 1,8 t) und hat bisher gute Erfahrungen gemacht.

Der Service ist definitiv unterirdisch, das kann man nicht bestreiten. So lange ich die entsprechenden Zettel für die Teile habe (bzw. haben würde) ist dieser auch nur nebensächlich.
Die Angst, das die Federn brechen ist subjektiv und eine reine Gefühlssache. Egal welchen Federhersteller ich zu den Stichworten "Feder" und "gebrochen" ich in die Suchmaschine eingebe, finde ich genug Treffer. Du mußt nur suchen und Du findest zu jedem Hersteller irgend etwas negatives.



Seid mir jetzt nicht böse, aber ich meine, welchen Sinn macht es, mir die ganze Zeit Vorwürfe zu machen, warum ich mir denn Federn vom Hersteller X und nicht die vom Hersteller Y geholt habe.
Eigentlich wollte ich nur wissen, ob in dieser Community ein so starker Zusammenhalt besteht, dass man dem anderen hilft? Aber der Tipp "kauf dir doch andere Federn, hättst du eigentlich auch gleich machen können/ sollen" ist genau die Aussage, bei der ich mich dann fragen muss, warum ich mein Anliegen einem Forum mitteilen soll. Denn auf diese Lösung komme ich auch, wenn ich in keinem Forum angemeldet bin.
Und dass mir das ja keiner so auslegt, als wäre ich gegen das Forum. Mit so einer Gemeinschaft kann man richtig viel erreichen. Es müssen nur die richtigen Leute aufeinander treffen, die ähnliche Interessen haben und ein bischen Einsatz bringen. Da laufen dann Sammelbestellungen mit vergünstigten Preisen, Hersteller weren online Interviewt von Forumsmitgliedern und müssen sich live kritischen Fragen stellen, es wird konstruktiv kritisiert und geholfen.
Vielleicht bin ich da aus anderen Foren zu sehr verwöhnt und ich muss einfach meine Ansprüche etwas zurückschrauben.

Wie gesagt, ich will niemanden auf den Schlipps treten, aber wenn der Topic- Ausdruck lautet "hilft mir jemand bei Hersteller X ?" und die Antwort lautet in jedem zweiten Post "geh doch zu Hersteller Y", ist das als ob ich sage "meine Franzi ist ungewollt schwanger, obwohl wir uns kein Kind leisten können" und ich krieg lauter konstruktive Tipps wie "hättes du halt mit der Helga oder mit Erna was anfangen sollen, die passen mit der Pille besser auf". :spin:
von treetsraider
19.09.2011 14:25
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln

Re: Was habt ihr heute so an eurem Cari gemacht?

@ Kodiak:
Von Liqui Moly gibt es ein Getriebeöl-Additiv.
Kann man von halten was man will, beim Honda Accord von nem Kumpel hat´s prima funktioniert.
von Furious
24.09.2011 19:17
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln

Re: Frage zu Getriebe für 1.8 GDI

Vielen Dank für die ausführliche Erklärung.

Mittlerweile hab ich das Austauschgetriebe drin. Soweit funktioniert alles bestens.
Einziger Unterschied ist, wie von dir bereits vermutet/prophezeit, dass die Übersetzung unterschiedlich ist.
Allerdings sind die nun angezeigten Tachowerte näher an der reellen Geschwindigkeit als mit dem vorherigen Getriebe :ok:
um laut GPS 100 kmh zu fahren musste ich vorher 105 kmh auf den Tacho bringen, jetzt genügen 102 kmh
für 200 waren es vorher 211 und jetzt liege ich bei etwa 206

Die Drehzahl hat sich bei entsprechenden Geschwindigkeiten natürlich auch geändert. Er zeigt jetzt z.B. bei 120kmh im 3. und 4. Gang etwa 400 U/M weniger an.
Die Geschwindigkeit kann ich ja anhand eines Navi's zuordnen aber stimmen die angezeigten Drehzahlen mit der Realität überein? Wenn nicht, wie kann ich das korrigieren?


Eine Sache noch zum Thema Ersatzkupplung.
Die Kupplung von Herth+Buss (Jakoparts) mit der Nummer J2005097 passt, obwohl sie bei vielen Teilehändlern so aufgelistet ist NICHT in den GDI! Das GDI Getriebe mit der Nummer F5M42-1 hat 20 Zähne und die oben genannte Kupplung hat 26 Zähne und passt z.B. auf den 1.8er MPI
von Mr.Smith
13.10.2011 11:43
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln

so als grundsatz kann man sagen
vibrationen bei niedrigen geschwindigkeiten bis ca 60km/h kommen von vorne
vibrationen bei höheren geschwindigkeiten kommen von hinten.

abgenudelte reifen mit bremsplatten oder standplatten oder auch "eckige" reifen (von defekten stoßdämpfern) sind n ganz heißer kandidat.
sonst falsch gewuchtete reifen oder abgefallene wuchtgewichte.

unrunde felgen...selten-aber auch möglich...sollte man beim wuchten sehen.

ausgeschlagene gelenke und kugelköpfe können auch ursache von vibrationen sein.
von freeeak
10.10.2010 19:14
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln

Re: wasser im auspuff

NOX wird auch im "normalen" 3 wege kat reduziert. bzw entsteht bei jeder verbrennung.
aber sonst war deine ausführung top.
War mir jetzt neu, aber lerne gerne dazu.
NOX ensteht meines Wissens nach wenn der heiße, reaktionsfreudige Sauerstoff kein einsames Wasserstoff- oder Kohlenstoffatom findet mit dem er reagieren kann. Dann muss zwangsläufig der recht reaktionsträge Stickstoff (N2) her halten. Entsteht also vorzugsweise bei magerem Gemisch.

ähm die signatur...ohne worte...
musste sein. :D
Kann Leute die kein Interesse daran haben verständliche Sätze zu schreiben nicht ab. Oder teilweise kapieren sie einfach nicht was alle so haben, weil sie selber verstehen ja was sie meinen. Also muss man ihnen ein Beispiel geben welche Bedeutung Sätze nur durch ihre Satzzeichen bekommen können.
von Furious
20.11.2011 13:26
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln

Re: wasser im auspuff

Aus NOx wird durch Reduktion N2
Gilt nur bei De-NOX-Katalysatoren. Hat meines Wissens nach kein Cari (egal ob GDI oder MPI) drin.

höherer HC wert kann zu höherem wassergehalt führen (dazu kommt die falschluft die dein auspuff noch zieht...wobei das eher vor dem kat interessant wäre. also mehr HC + mehr O2 gibt nachm kat mehr H2O soweit meine chemiekenntnisse mich nicht täuschen )

dann klar das angesprochene kondenswasser kommt dazu
Egal ob Diesel, Benzin, Erdgas, Petroleum, Kerosin, ... besteht alles aus Kohlenstoff-Wasserstoff-Ketten. Bleiben HC-Verbindungen im Abgas zurück, deutet dass auf eine unsaubere Verbrennung hin. Es entsteht nicht mehr Wasserdampf, als vorher im Benzin gebundener Wasserstoff zur Verfügung stand.
Hat die Auspuffanlage unter 100°C, kondensiert dieser (aus dem Benzin und Ansaugluft entstandener) Wasserdampf. Daher kommt kein Kondenswasser hinzu, sondern dass ist das Kondenswasser.
Wenn deine Abgasanlage Falschluft zieht, dann muss dies vor der Lambdasonde geschehen. Dann würde diese also einen erhöhten Sauerstoff-Gehalt messen und dementsprechend das Gemisch anfetten. Folge wäre der von freeeak bereits erwähnte erhöhte HC-Gehalt, welcher im Kat dann wieder verbrannt wird zu H2O und CO2. Allzu hoch kann dieser aber nicht sein, da die Lambdasonde sonst eine Änderung der Abgase über ihren Regelbereich erkennt und das Steuergerät einen "abgasrelevanten Fehler" speichert. Also geht dann die MIL auf Dauerleuchten.

Ich tippe auch darauf dass dein Problem das bereits erwähnte Kondenswasser ist.
Deine Fahrt mit Tempo 200 bringt da nicht so viel. Du hast zwar hohe Drehzahlen und somit hohe Abgastemperaturen, deine Auspuffanlage ist jedoch nicht vor dem Fahrtwind geschützt. Wenn jetzt also an deinen Auspuffrohren der Fahrtwind mit 200 Sachen und einer Temperatur von 10°C vorbei zieht, kannst ja mal überlegen was dann hinten noch an Temperatur ankommt. Also besser mal etwas Heizen. Hohe Drehzahlen, aber nicht schneller als 100 km/h.
Damit lässt sich Kondenswasser zumindest abbauen.

Kondenswasser vermeiden geht dagegen gar nicht. Stellst du den Motor ab, sind immer noch Abgase in der Auspuffanlage. Diese bestehen zum Teil aus Wasserdampf. Kühlt nun dein Auspuff ab kondensiert der Wasserdampf. Und hier liegt vermutlich dein Problem: Beim nächsten Motorstart wird das kondensierte Wasser durch den Auspuff gedrückt. Immer an der Wand entlang. Und logischerweise bleibt es dann in irgendwelchen Sicken etc hängen und sammelt sich. Wie Beispielsweise am Verbindungsstück zwischen MSD und ESD. Wegen des Kapillareffekts zieht sich dann das Wasser in die Spalte des Verbindungsstücks und weicht dein Auspuffkit auf. Dieses wird sich dann über früh oder lang wegen der Vibrationen verabschieden. Würde aber auch durch Spirtzwasser wegen nasser Straßen passieren.

Mein Tipp: schmier das Kit zwischen die Verbindungsstücke. Also auseinander bauen, trocken legen, einschmieren und sofort die Rohre wieder zusammenstecken und festschrauben. Das Kit wird zwar wieder nass und weich, kann aber nicht mehr weg fliegen.
Wenn du dir gedanken machst wegen dem Kondenswasser, kannst auch in ESD unten ein kleines Loch (1-2mm) rein bohren damit dieses ablaufen kann.
von Furious
20.11.2011 12:50
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln

Merry CariX-Mas

In vielen teilen Deutschlands sind schon die ersten Schneeflocken gefallen, ein Zeichen dafür, das die Schneestraße für den Weihnachtsmann gelegt wird.
Und in wenigen Tagen fährt er auch mit seinem großen vollgepackten Schlitten vor und wird alle lieben Beschenken.

Ich hoffe er macht euch alle glücklich, damit eine Woche später das Jahr mit einer super Feierlaune das Jahr abgeschlossen werden kann.

Somit wünsche ich euch allen fröhliche und besinnliche Weihnachtfest und ein unfallfreien Rutsch ins Jahr 2012. :prost:
von carisma
21.12.2011 18:25
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln

Update: DC v3 - eine kleine Feature-Liste

Es gibt eine kleiner Neuheit, die DreamCarisma Kleinanzeige.

DreamCarisma Kleinanzeige:
Diese ersetzt den Marktplatz-Bereich im Forum (Suche & Verkaufe).
Mehr dazu findet ihr in diesem Thema.
von carisma
02.01.2012 22:40
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln

Ein dickes fettes Lob für Kodiak´s super super Bildgalerie

also ich finde die Bildergalerie einfach klasse.

Obwohl ich ja einen 1.6 ´er fahre; aber diese Fotos sind absolute Spitze.

denke - es muss doch mal gesagt werden :ok: :ok:




und Grüße aus dem Nachbarland (NL) ~~~ von Carismafahrer
von Carismafahrer
07.02.2012 00:15
 
Zu Forum wechseln
Zu Thema wechseln